Was machen erfolgreiche Persönlichkeiten anders als der Durchschnitt? Haben Sie eine bestimmte Gabe oder Talent? Waren sie auf einer bestimmten Hochschule? Oder besuchen Sie Seminare?

 

Nein. Es ist der bedingungslose Drang nach Wachstum. Wirtschaftlich. Monetär. Persönlich.

Für mich geht es nicht mehr darum, eine neue Trading Strategie zu erlernen. Für mich geht es um Wachstum in diversen Bereichen des Lebens. Ich bin süchtig nach Wachstum.

Vielleicht ist süchtig nicht das richtige Wort, denn es ist negativ behaftet. Positiv formuliert ist es mein Antrieb. Stillstand ist Rückschritt. Bei mir äußert sich das täglich, z.B. an roten Ampeln. Wenn ich stehen bleiben muss, werde ich nervös…

Was kann ich also tun, um zu wachsen?

Wer wachsen will, benötigt die richtigen Gedankengänge und daraus resultieren Handlungspläne.

Ich suche mir immer wieder Menschen, die in den Lebensbereichen, wo ich hin will, mehr erreicht haben als ich und mich entsprechend coachen können.

Eine dieser unglaublichen Persönlichkeiten ist Tony Robbins.

Hier gibt es das Video zu meiner Seminar-Reise nach London (verfügbar, ab 18.04.19 um 16.45 Uhr):

 

Wer ist Tony Robbins?

Robbins ist der Autor dreier Bestseller über Erfolg und Neuro-Linguistisches Programmieren und ist Begründer der Neuroassoziativen Konditionierung.

Tony Robbins ist laut Forbes einer der 20 einflussreichsten Persönlichkeiten der USA und anerkanntesten Persönlichkeitstrainer weltweit.

Was er bei seiner direkten Arbeit mit über drei Millionen Menschen aus 80 Ländern der Erde herausgefunden hat, ist, dass jeder die Kraft hat buchstäblich alles augenblicklich zu ändern – und mehr Glück und Erfüllung im Leben zu erfahren – allein durch die Änderung der eigenen Denkweise und Emotionen.

Erfolg ist zu 20% Talent und zu 80% Psychologie!

 

Wem hat Tony geholfen?

Zu seinen Klienten gehören zum Beispiel Bill Clinton, Opra Winfrey, Leo di Caprio, Andre Aggassi, Michael Phelps, Hugh Jackmann, Paul Tudor Jones. Durch seine Begabung, Menschen durch „Umprogrammierung“ zu Spitzenleistungen zu bringen, hat er mittlerweile ein Privatvermögen von über 500 Millionen USD angesammelt. Ich gönne ihm jeden Cent davon!

Wie bei vielen Erfolgsstories hat auch Tony eine schwere Kindheit gehabt. Seine Mutter leidete an Alkoholproblemen. Seinen leiblichen Vater kannte er nicht. Die Mutter hat ihn rausgeschmissen, als er noch ein Teenager war. Die unglaublichen seelischen aber auch körperlichen Schmerzen, die er in der Jugend erlebte, treiben ihn bis heute an, Menschen auf der ganzen Welt zu helfen.

Sein Ziel ist es, über 1 Mrd Menschen in den nächsten Jahren zu ernähren. Das was er für benachteiligte Menschen jedes Jahr leistet, ist bereits heute schon unglaublich und im dreistelligen Millionenbereich.

In jederlei Hinsicht eine inspirierende Persönlichkeit, von der ich lernen möchte.

 

Wie hilft mir das im Trading?

Erfolg geht nur mit Disziplin. Im Spitzensport, im Business und ganz besonders im Börsenhandel.

Wer von euch die Serie Billions gesehen hat, wo Damian Lewis alias Bobby Axelrod als testosterongeladener Hedgefundmanager die Branche an der Nase herumführt, der weiß, dass er sehr stark auf die Meinung seines Performance-Coachs, Wendy Rose hört. Nun könnte man meinen, dass es doch nur eine übertriebene Serie sei, doch diverse professionelle Hedgefundsmanager haben bestätigt, dass die Serie Billions nah dran ist an der Welt der Big Boys.

Und nun ratet mal, wer „Wendy“ auf die Rolle des Performance Coach für Hedgefondtrader ausgebildet hat? Genau. Tony Robbins.

Am Beispiel von einem der erfolgreichsten Hedgefundmanagern, Paul Tudor Jones, erkennt man, welche Hebelwirkung ein Performance Coach und insbesondere Tony Robbins haben kann.

Paul Tudor Jones hat beim Crash 1987 eine halbe Milliarde verloren und durch dieses schmerzhafte Erlebnis in den 4 Folgejahren schlecht performt. Dann entschied er sich für externe Hilfe und engagierte Tony Robbins. Er wurde stärker und besser denn je. Sie arbeiten bis heute zusammen. In über 20 Jahren hintereinander hat Paul Tudor Jones kein Verlustjahr mehr gehabt!

Heute zahlst du übrigens 1 Million Dollar für 12 Stunden mit Tony, 2 Jahre Warteliste. Da ein privates 1:1 Coaching mit Tony Robbins also fürs erste nicht in Frage kommt, habe ich mich für die schmalere Variante entschieden und eines seiner beliebten Seminare besucht.

Was machen Performance Coaches wie Tony Robbins also genau und warum sind die Leute bereit, so viel Geld dafür auszugeben?

 

Was machen Performance Coaches wie Tony Robbins?

Letztendlich geht es um eine Neuprogrammierung deiner Denk- und Verhaltensweisen.

Für die Normalsterblichen unter uns hat er eine Seminarreihe entwickelt, welche zwar auch nicht unbedingt günstig, aber im Vergleich zu einem persönlichen Coaching mit ihm ein wahres Schnäppchen ist.

Ziel der Neuroassoziativen Konditionierung ist es, in sechs Schritten schnelle und dauerhafte Veränderungen zu erzielen.

Der Begriff Neuroassoziative Konditionierung basiert auf der Erkenntnis, dass die Nachhaltigkeit einer Verhaltensänderung besonders hoch ist, wenn das Nervensystem nach einer Verhaltensmodifikation darauf konditioniert wird, mit dem neuen Verhalten Freude und mit dem alten Verhalten Schmerz zu assoziieren. Die Konditionierung sollte daher mit hoher Intensität möglichst oft wiederholt werden um eine dauerhafte Veränderung zu erzielen.

Für mich ist dabei die „Wissenschaft“ des Momentums besonders interessant. Momentum bedeutet übrigens „Forward motion with energy.“

Es besteht aus 5 Schritten:

1. Erreiche einen „Peak State“, also einen Top-Zustand, durch Aktivierung deiner Physiology und entsprechendem Fokus.
2. Finde deine absolute Leidenschaft.
3. Entscheide dich, triff eine Vereinbarung und finde eine Lösung.
4. Nimm massive Handlungen vor.
5. Handle S.M.A.R.T

Ich möchte hier nicht weiter auf die einzelnen Rubriken eingehen, man kann es einfach googlen.

 

Wichtig ist, dass du über folgendes nachdenkst:

Dein jetzige körperliche und mentale Verfassung ist ein Spiegelbild deiner aktuellen Standards.

Wenn du deine Standards erhöhst, dir attraktive Ziele setzt, diese visualisierst und tägliche Maßnahmen dahingehend ergreifst, wirst du eine enorme Weiterentwicklung erleben.

Jeder dieser Top Performer hat zudem gesagt, dass alle bis heute Coaches und Mentoren haben, die sie zu Spitzenleistungen getrieben haben.

Alle haben sich Menschen gesucht, von denen Sie lernen können. Und genau das solltest du auch tun, wenn du in einem bestimmten Bereich aktuell nicht weiter kommst oder die offen und ehrlich sagst: Es reicht. Ich will dieses Ziel jetzt endlich erreichen!

Dabei muss es nichtmal Börsenhandel sein. Es kann auch um Ziele in deinem Job, deiner Familie oder im Bereich von Fitness und Gesundheit sehr hilfreich sein, wenn du dir Unterstützung holst.

Im deutschsprachigen werden Wörter wir „Coach“, „Mentor“ oder auch „Psychologen“ immernoch mit „Krankheit“ in Verbindung gebracht.

Es könnte nicht dümmer sein, die Dinge so zu sehen. Ich betone es nochmal: ALLE Top Performer, egal ob im Business, Börsenhandel oder Spitzensport haben Coaches und Mentoren.

Und zwar nicht erst bei erreichen des Spitzenstatus, sondern bereits sehr frühzeitig auf dem Weg an die Spitze. Sonst hätten sie es nicht geschafft.

In den USA wirst du eher schief angeschaut, wenn du niemanden hast, der dich auf deiner Reise an die Spitze begleitet…

 

Fazit:

Ich habe in Summe über 3000 EUR in MICH investiert. Hat es sich gelohnt?

Aber sowas von! Die 4 Tage in London waren für meine Persönlichkeit, für meine Beziehung zu meiner Familie, für mein Business und ganz besonders für meinen Job als Daytrader ausgesprochen wichtig und fördernd!

Ich weiß, dass ich mir bereits in diesem Jahr das 5-10fache wieder zurückholen werde. Punkt.

Nutze also die kommenden Tage und beschäftige dich mit den folgenden Fragen:

– Möchte ich Durchschnitt bleiben?
– Habe ich Ziele, die aktuell meilenweit entfernt scheinen aber die ich unbedingt erreichen will?
– Wie würde es sich anfühlen, wenn ich das Ziel erreicht habe? Was ändert sich positiv in meinem Leben?

Mach was draus. Triff eine Entscheidung.

Ich wünsche dir gute Erkenntnisse!

Tim

 

P.S:Nutze unseren Ausbildungsbereich und arbeite mit uns zusammen. Für deinen Erfolg im Trading.

P.P.S:

„Setting goals is the first step in turning the invisible into the visible.“ – Tony Robbins

Übersetzung: “Ziele zu setzen ist der erste Schritt, um das Unsichtbare in das Sichtbare zu verwandeln.“ – Tony Robbins

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here