Analyse für die Tradingwoche vom 15.05.17 für den Forexmarkt. Im Fokus steht heute der Kanadische Dollar.

Die Tradingwoche startet Öl mit deutlichen Gewinnen. WTI steigt über 3% auf 49,00 USD. Grund für diesen Anstieg sind die Einigungen zwischen Russland und Saudi Arabien über eine Opec/Non-Opec Verlängerung der Produktionsbeschränkungen.

Wer Öl nicht direkt traden will oder kann, hat die Möglichkeit, auf den kanadischen Dollar auszuweichen.

Der kanadische Dollar korrelliert positiv mit dem Ölpreis, da Kanada viel Öl exportiert und die heimische Wirtschaft davon abhängig ist. Ein starker Ölpreis ist gut für die kanadische Wirtschaft und damit auch für den CAD.

Anbei der 4 Stundenchart des USDCAD. Man sieht, dass der CAD bereits an der Trendkanalunterseite angekommen ist. Lass dich von den gestrichelten Linien nicht irritieren. Die gestrichelte grüne Linie ist mein Short-Einstieg, die obere rote Linie bereits mein nachgezogener Stop Loss (Trade ist bereits risikolos) und die untere rote Linie der anvisierte Take Profit.

Wenn der Trendkanal nachhaltig nach unten verlassen wird ist Platz bis zur EMA200.

Wichtig: Der Ölpreis reagiert aktuell sehr sensibel auf Äußerungen der OPEC und anderer für die Ölproduktion relevanter Staaten. Das Sentiment kann hier abrupt drehen und den CAD beeinflussen.

CAD

Am morgigen Dienstag werden unter anderem die US Housing Starts Daten veröffentlicht.
Am kommenden Freitag werden um 14:30 deutscher Zeit die CPI Daten aus Kanada veröffentlicht. Diese Daten sind marktbewegend und können den USD/CAD beeinflussen.

[ABTM id=4911]

Anmerkung:
Der Autor ist zum Zeitpunkt der Analyse in den Basiswert investiert. Dieser Beitrag stellt keine Beratung oder Aufforderung zum Handeln dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here