Start Newstrading TF Research Sentimentbestimmung für die G8 FX und Ausblick KW 6

TF Research Sentimentbestimmung für die G8 FX und Ausblick KW 6

Machst du diese 7 heftigen Trading Fehler?

Nutze das kostenlose Trader Training mit Tim Grueger. Es ist ein kostenloses 20-Min-Video, mit wertvollen Tipps & Tricks für erfolgreiches Trading.

Wie jede Woche gibt es hier unsere Einschätzung zu den G8 Währungen inklusive Sentimentbestimmung.

Wir handeln einen Global-Macro Ansatz. Fundamentale Parameter aus Geo- und Geldpolitik beeinflussen das Sentiment, woraus wir starke und schwache Assets ableiten und Trade Ideen generieren können.

Hier findest du unsere aktuelle Einschätzung:

Wichtiger Hinweis: Unsere Einschätzung spiegelt die subjektive Meinung zur fundamentalen Lage der jeweiligen Währung wieder. Es heißt nicht, dass sich der Kurs entsprechend in die antizipierte Richtung bewegt. Korrekturen von 100-200p. sind in jedem übergeordneten Trend normal und müssen einkalkuliert werden. Kein Asset steigt/fällt ewig.

USD: Am vergangenen Mittwoch gab es das erste FED Meeting in diesem Jahr. Der Leitzins blieb unverändert und auch sonst gab es keine relevanten Änderungen der Geldpolitik. Powell sagte unter anderem: „Sind der Auffassung, dass die derzeitige Haltung der Geldpolitik geeignet ist, eine anhaltende Ausweitung der Wirtschaftstätigkeit, starke Arbeitsmarktbedingungen und eine Inflation zu unterstützen“. Am kommenden Freitag erwarten wir die US Arbeitsmarktdaten und damit neue Impulse für den USD. Unsere aktuelle Einschätzung zum USD: Neutral-Positiv

EUR: Das geldpolitische Bild im EUR bleibt weiterhin blass, zumal es auch keine wirklich positiven Ergebnisse bei relevanten Wirtschaftsindikatoren, wie Inflation und Wachstum, gibt. In der kommenden Woche sehen wir sowohl zwei Reden von Lagarde, als auch diverse Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone. Hier kann es ab und an Bewegung geben. Unsere aktuelle Einschätzung zum EUR: Neutral-Negativ

GBP: Die Briten sind nun „ausgeschieden“, was den Markt und insbesondere das Pfund zuletzt nicht mehr interessierte. Am Donnerstag hatten wir einen interessanten Zinsentscheid, der uns und unseren Mitgliedern des Top Trader Programms einen schönen 5-Sterne-Trade ermöglichte. Der Leitzins wurde unverändert belassen und weniger Mitglieder stimmten für eine Zinssenkung, als allgemein erwartet wurde. Unsere aktuelle Einschätzung zum GBP: Neutral-positiv

CAD: Die Geldpolitik der BoC ist unter den G8 eine der wenigen mit positivem (also neutral-hawkischen) Ausblick. Dennoch leidet der CAD gerade unter dem Thema „Corona-Virus“, denn die positive Korrelation zum Ölpreis sorgt auch im CAD für Abwärtsdruck. Am Freitag sehen wir um 14.30 den Arbeitsmarktbericht, der in der Regel marktbewegend für den CAD ist. Unsere aktuelle Einschätzung zum CAD: Neutral-Negativ

AUD: Die Inflations- und Arbeitsmarktdaten konnten den dunklen Ausblick etwas erhellen und die Wahrscheinlichkeiten auf eine Zinssenkung der RBA etwas abmildern. Allerdings wird der AUD, als klassische Risk On Währung und positiver Korrelation zu China-News, momentan durch das Corona-Thema gelenkt. Unsere aktuelle Einschätzung: Negativ (solange Risk Off Sentiment anhält)

NZD: Ähnlich wie beim AUD ist auch der NZD bzw. die RBNZ durch leicht positive Inflationsergebnisse geldpolitisch etwas besser aufgestellt. Am Dienstag erwarten wir die Arbeitsmarktdaten aus Neuseeland, die relevant für die RBNZ und damit für den NZD sind. Allerdings wird auch der NZD momentan durch das Risk Off Sentiment (Corona-Virus) beherrscht. Unsere aktuelle Einschätzung zum NZD: Negativ

CHF, JPY: Die Nutznießer des Risk Off Sentiments sind wie immer der Yen und der Franken, wenn auch sehr zum Leidwesen der beiden Notenbanken BOJ und SNB, die lieber schwache Währungen hätten, um die Exporte und Inflation anzukurbeln. Solange die Märkte die negativen News rund um den Corona-Virus spielen, werden diese beiden Währungen, ähnlich wie Gold, Zulauf finden. Unsere aktuelle Einschätzung zu CHF und JPY: positiv

 

Hier noch eine Grafik der ING, wie und wo der Corona-Virus die Preisentwicklung bestimmt:

Hast du noch keine erprobte Trading Strategie und drehst dich seit Monaten im Kreis?

Dann nutze unser Trader Training und du lernst, mit Newstrading konstante Gewinne zu erzielen.

Aus den jeweiligen Events und News können wir nach einem feststehenden Regelwerk sauber Trades generieren. Du kannst es auch.

Gute Erkenntnisse!

TF Research

 

 

 

 

TF Research
Unser TF Research-Team besteht aus Analysten, die makroökonomische Informationen sammeln und analysieren, damit Trader die mehrheitlich richtigen Entscheidungen treffen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here