Trading Broker

Trading BrokerFür CFD und FX Trader

Der beste Trader der Welt wird untergehen, wenn er den falschen Broker gewählt hat. Hier lernst du, nach welchen Kriterien du einen Trading Broker auswählen musst und welchen Anbieter wir als Broker für CFD und Forex Trader empfehlen.

Warum brauchst du einen (seriösen) CFD und FX Broker?

Bei der Brokerwahl kannst du viel falsch machen!

Täglich erreichen uns Emails und Anrufe von verzweifelten Trading Anfängern, die vom Broker betrogen wurden und die nun vor einem finanziellen Scherbenhaufen stehen.

Damit dir das nicht passiert, bekommst du in diesem Beitrag sowohl eine Checkliste mit den wichtigsten Kriterien für die Brokerwahl, als auch eine Empfehlung von uns.

Zuerst einmal klären wir, warum du überhaupt einen Trading Broker benötigst.

Ein Broker ist sozusagen der Vermittler von Käufer und Verkäufer sowie ausführendes Organ für eine Finanztransaktion. Bei Aktien werden die beiden Parteien an einer geregelten Börse „gematched“. Es entsteht über Angebot und Nachfrage ein Kurs, auf den der Broker seinen Spread und seine Ordergebühr aufschlägt.

Um dieses Geschäft tätigen zu können, benötigt der Broker eine Lizenz. Damit fällt auch schon deine geniale Idee flach, den Broker zu umgehen;)

Im Forex Trading, wo Währungspaare gehandelt werden, gibt es diese zentrale Organisation einer Börse nicht. Währungskurse werden durch Angebot und Nachfrage bei sogenannten Liquitiy Providern ermittelt (i.d.R. große Investmentbanken wie J.P. Morgan, Deutsche Bank und Co.). Hier zapfen die Broker die Kurse der Banken an und legen Ihre Gebühren (z.B. Spread) oben drauf.

Nun gibt es hinsichtlich Transparenz bei diesen Geschäften unterschiedliche Modelle, darunter das STP- Modell, das ECN Modell oder das Market Maker Modell. Die sauberste Lösung ist unseres Erachtens das ECN und das STP Modell („Straight-Through-Process“), wobei es kein alleiniges Kriterium für die Wahl des Trading Brokers sein sollte.

 

Wann macht ein zweiter Trading Broker Sinn?

Wer aktiv handelt, sollte im Zuge des persönlichen Risikomanagements über einen zweiten Broker nachdenken, bei dem ein Livekonto besteht und kapitalisiert ist.

Wenn du bei deinem hauptsächlich genutzten Broker ein technisches Problem hast und in einer volatilen Phase keine An- und Verkäufe tätigen kannst, kann es sehr schnell sehr teuer für dich werden. Über einen zweiten Broker hast du dann immer noch die Möglichkeit, einen Hedge oder ähnliches zu tätigen.

 

 

Unsere Kriterien für die Wahl eines Forex und CFD Trading Brokers

Finanzgeschäfte sind Vertrauenssache!

Was bringt dir eine schöne Handelsoberfläche, wenn der Broker bei Auszahlungen nicht mitmachen will?

Hier zeige ich dir die Kriterien, die ALLE erfüllt sein müssen, um einem Broker dein Geld anvertrauen zu können und wirklich sauberes Trading betreiben zu können:

  1. Sicherheit – Regulierung bzw. Registrierung durch BaFin oder FCA, Segregierte Konten (Kundengelder getrennt)
  2. Konditionen – Günstige Konditionen (Spreads/Kommissionen) auch in den Nebenwerten
  3. Plattformen – Nicht nur eigene Webplattform, sondern auch externe Software wie Metatrader oder Agenatrader
  4. Produktpalette – Große Produktpalette aus allen relevanten Anlageklassen
  5. Kundenservice – Keine aktiven Vertriebsanrufe mit Handelsempfehlungen, aber direkte Erreichbarkeit für (technische) Fragen
  6. ESMA-Konformität – Kein seriöser Trader wählt einen Hebel über 1:30 !

 

Wer erfüllt diese Kriterien?

Nach monatelanger Recherche und diversen Tests haben wir  mit GBE und XTB zwei seriöse und vernünftig regulierte Anbieter gefunden:

Hier handelst du zu günstigen Konditionen bei sauberer Regulierung mehrerer Behörden und einer sehr großen Produktpalette von über 350 bzw. 3.000 Instrumenten.

XTB Broker

  • XTB ist einer der größten börsennotierten Forex- und CFD-Broker der Welt und wird reguliert/registriert von den größten Aufsichtsbehörden, darunter FCA, BaFin und KNF.
  • Schnelle Orderausführung ohne Requotes
  • Kostenlose Schulungsvideos für Einsteiger und Fortgeschrittene zu diversen Themen
  • Hauseigene Trading Software oder bekannte Plattformen wie der Metatrader 4
  • Handel mehr als 3.000 derivative Finanzinstrumente – einschließlich CFDs auf Devisen, Bitcoin, Indizes, Rohstoffe, Aktien und ETFs
  • Sicherheit der Einlagen (segregierte Konten und Schutz vor Negativsaldo)

GBE Brokers

  • GBE ist ein global tätiger FX und CFD Broker mit einer Niederlassung in Hamburg
  • GBE hat die Lizenz für die vollregulierte Deutsche Wertpapierhandelsbank beantragt
  •  und wird bereits durch die CySec lizenziert und reguliert, ebenso Registrierung bei der BaFin, FCA u.v.m.
  • Hohe Liquidität, enge Spreads und schnelle Orderausführung
  • Metatrader 4 und 5, auch für MAC und Mobile als Handelsplattform
  • Über 350 handelbare Produkte bzw Assets (FX, DAX, Aktien, Rohstoffe, etc.)
  • Sicherheit der Einlagen (segregierte Konten und Schutz vor Negativsaldo)

Die hier aufgeführten Informationen stammen direkt von der Webseite des jeweiligen Anbieters. Es wird keine Haftung für die Aktualität oder Richtigkeit der Angaben übernommen. Mit einem Klick auf die aufgeführten Links gelangen Sie zum Angebot von XTB bzw GBE Brokers. Es handelt sich um Affiliate-Links, wo wir gegebenenfalls eine Vergütung von XTB oder GBE bekommen können.