Start Trading Fachwissen Wo die Welt investiert - Investmentkarte

Wo die Welt investiert – Investmentkarte

Machst du diese 7 heftigen Trading Fehler?

Nutze das kostenlose Trader Training mit Tim Grueger. Es ist ein kostenloses 20-Min-Video, mit wertvollen Tipps & Tricks für erfolgreiches Trading.

Die netten Leute bei Google Trends haben eine Investmentkarte erstellt, die die am häufigsten gesuchten Aktienindizes in jedem relevanten Land darstellt. Es zeigt ein paar wirklich interessante Aspekte in Bezug auf Investmentregionen und Anlageverhalten.

Da ich in den letzten Tagen viel gereist bin hatte ich die Zeit und die Gelegenheit, mich mit den Investments anderer Länder zu beschäftigen und bin auf die folgende Karte gestoßen.

.

Amerika ist dominant

Es gibt eine Hand voll von Ländern, deren eigene lokalen Börse dominierend in diesem Land sind.

Dann gibt es noch eine weitere Hand voll Länder, die dem Deutschen , Französischen oder Spanischen Aktienmarkt folgen. Dann gibt es das große dunkelgrüne Meer von Ländern, in denen Menschen den amerikanischen Dow Jones Industrial Average handeln, der klare Global Player der Aktienindizes.

Überraschend ist hier, das der eigentliche Leader der Börsen, der S&P500 kaum Beachtung findet. Man beachte jedoch Estland…

Aktuell habe ich noch keine wirkliche Erklärung für diesen kuriosen Sachverhalt.

.

.
Deutschland ist die Nummer 2

.
In Bezug auf den globalen Einfluss, ist die No. 2 der weltweiten Aktienindizes nicht etwa aus Tokio oder Shanghai – es ist unser DAX.

Die deutsche Wirtschaft ist „kleiner“ als in China oder Japan, aber deutlich stärker in den grenzüberschreitenden Handel eingebunden.

Zudem ist es der am meisten gesuchte Index in Finnland, der Türkei, mehrere kleine mitteleuropäischen Ländern, Namibia und sogar Usbekistan.

Was auf der Karte jedoch nicht zu sehen ist, ist die Tatsache, dass fast die Hälfte des Handelsvolumens in unseren Indizes aus den USA stammt. Auch diesen Fakt sollte man in seine Trading-Entscheidungen mit einbeziehen.

.

Frankreich und Großbritannien

.
Der britische FTSE 100 Index ist global betrachtet bedeutender als Frankreichs CAC 30, was an dem Finanzplatz „City of London“ abzuleiten ist.

Der französische Aktienmarkt scheint mehr Durchhaltevermögen in den ehemaligen afrikanischen Kolonien Frankreichs zu haben, als der FTSE hat im alten britischen Empire.

.
Mercator Projektionen sind irreführend

.
Länder wie Italien und Brasilien haben ihre nationalen Aktienindizes auf  „Others“ Status auf dieser Karte, während das winzige Dänemark eine enorme Bedeutung für Händler in Grönland hat. Warum? Nun, die dänische Börse ist in Grönland wichtig, und Mercator-Projektionkarten lassen Grönland vom Flächenmaß her sehr groß aussehen.
Menschen in Oman sind dagegen scharf auf den indischen Aktienmarkt.
Seltsam, aber anscheinend wahr.

 

Fazit

Nutzt diese Karte, um über den Tellerrand hinaus zu blicken. Es müssen nicht immer DAX und DOW sein. Es gibt genügend Investitionsmöglichkeiten auf dieser Welt, sodass Ihr eure Diversifikation nicht nur nach Branchen sondern auch nach Regionen vornehmen könnt.

 

Tim Grueger
Tim ist CEO & Trader bei tradingfreaks.com. Er ist Bachelor of Science (Finance) und hat für zwei große Banken gearbeitet. Tim handelt hauptsächlich das Forex Newstrading, so wie diverse Hedgefunds und Investmentbanken. Du kannst seine Strategie im kostenlosen Webinar sowie im Top Trader Programm einsehen und erlernen. Tim empfiehlt diesen FX- und CFD-Broker. <<<<<<Hier geht es zu Tim´s Trading Story.:>>>>>> Hier geht es zu Tim´s Youtube Videos.:

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here