Saisonale Trends im September: Diese Werte sind auffällig

In diesem Beitrag erhältst du einen Überblick über die saisonalen Trends im September.

Im Jahresverlauf weisen viele Märkte und Assets immer wieder ein typisches Muster auf.

Diese saisonalen Muster können teilweise auf klar wiederkehrende fundamentale Einflüsse zurückgeführt werden.

Besonders auffällig und bereits seit langer Zeit bekannt ist dies im Bereich der Rohstoffe.

Doch auch am Devisen- und am Aktienmarkt lassen sich solche saisonalen Tendenzen ausfindig machen.

Oftmals bestehen plausible Erklärungen für diese typischen Kursverläufe.

In anderen Fällen sind die Ursachen hingegen unklar oder umstritten.

Die Grundidee des saisonalen Tradings besteht darin, in saisonal starken Phasen investiert zu sein und saisonal schwache Phasen zu meiden oder auf fallende Kurse zu spekulieren.

Allerdings sind die Korrelationen natürlich nicht immer perfekt und die Märkte können sich durchaus auch entgegen der saisonalen Richtung entwickeln.

Bevor wir mit den saisonalen Trends im September starten, schauen wir erstmal rückblickend auf den August.

In der ersten Hälfte des Augusts setzte sich die kurzfristige Rallye am Aktienmarkt fort.

Der S&P 500 erreichte am 16. August seinen Höchststand.

Danach folgte ein starker Umschwung und es bildeten sich neue Monatstiefststände. Das war bei vielen Märkten zu erkennen.

Diese zweiteilige Bewegung machte den saisonalen Handel im letzten Monat nicht einfach und führte zu gemischten Ergebnissen.

Im September kehren üblicherweise die Big Boys an die Märkte zurück und wir sehen eine deutliche Verbesserung was die Liquidität betrifft.

Allerdings stehen in diesem Monat auch einige wichtige Zinsentscheide und Wirtschaftsdaten an, die den Einfluss der saisonalen Faktoren verringern könnten.

Dazu zählen unter anderem die Inflationsdaten aus den USA am 13.09 und der Fed-Zinsentscheid am 21.09.

Solche Risiko-Events sollte man auf jeden fall im Blick haben, um dann auch mögliche Absicherungsmaßnahmen für Trades zu treffen.

Im Folgenden findest du eine Übersicht mit den saisonalen Trends im September.

Saisonale Trends im September: Aktienmarkt

Der September ist historisch betrachtet der schlechteste Monat für den S&P 500. Dies bezieht sich auf Durchschnittswerte der letzten 20 Jahre.

Momentan haben wir insbesondere zwei Risikofaktoren, die den Aktienmarkt deutlich unter Druck setzten. Das sind zum einen die geopolitischen Spannungen und zum anderen die restriktive Geldpolitik der Zentralbanken.

Somit ist es gut möglich, dass sich auch dieser Trend im September fortsetzt.

Aus charttechnischer Sicht findet der Kurs aktuell Unterstützung an der runden Marke bei 3.900 Punkten.

Danach liegt der Fokus auf der steigenden Trendlinie. Sollte diese nach unten hin gebrochen werden, könnte sich der Abschwung bis hin zu den Unterstützungszonen bei 3.873/60 Punkten und bei 3.807 Punkten ausweiten.

saisonale trends
S&P 500 im Tageschart (D1)

Saisonale Trends im September: Forexmarkt

Am Forexmarkt gibt es einen Wert, der in der Vergangenheit ein auffälliges saisonales Muster gebildet hat. Die Rede ist vom Währungspaar USD/CAD.

Ein Long-Trade im USD/CAD war in den letzten 13 Jahren im Zeitraum vom 19.09 bis zum 06.12 in 75% der Fälle erfolgreich.

Der maximale Draw Down lag bei -584 Pips.

Der durchschnittliche Gewinn betrug 393 Pips.

Dieser Trade könnte durch einen weiteren saisonalen Trend gestützt werden. Nämlich durch den des Ölpreises.

Der Ölpreis tendiert nämlich ab Oktober saisonal schwächer.

Da der CAD eine positive Korrelation zum Ölpreis aufweist, könnte er rein saisonal betrachtet ebenfalls unter Druck geraten.

Der USD zeigt eine anhaltende Stärke.

Einerseits profitiert er in unsicheren Zeiten als Weltleitwährung von Marktteilnehmern, die aus dem Aktienmarkt flüchten und einen sicheren Hafen suchen. Andererseits wird er durch eine hawkishe Fed gestützt.

Die Notenbanker der Fed hatten sich zuletzt vermehrt für eine Zinserhöhung in Höhe von 75 Basispunkten ausgesprochen. Die Wahrscheinlichkeit für dieses Ereignis liegt laut dem CME Fed Watch Tool aktuell bei 62%.

Ob die Fed der Markterwartung gerecht wird, zeigt sich dann spätestens beim kommenden Zinsentscheid am 21.09.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich das Währungspaar in einem intaktem Aufwärtstrend.

Nach oben hin liegt der Fokus auf der Widerstandszone bei 1.3230/60. Sollte der Kurs diesen Widerstand überwinden, könnten die nächsten Ziele bei 1.3320 und bei 1.3390 liegen.

USD/CAD im Tageschart (D1)

Saisonale Trends im September: Rohstoffmarkt

Neben der eben angesprochenen saisonalen Schwäche des Ölpreises, gibt es einen weiteren Rohstoff der schlechter performen könnte.

Der September ist nämlich der zweitschlechteste Monat für den Silberpreis. Auch dies bezieht sich wieder auf Durchschnittswerte der letzten 20 Jahre.

Der Silberpreis ist zuletzt vor allem durch einen stärkeren US-Dollar unter Druck geraten.

Der Kurs handelt seit Anfang Juni in einem fallendem Trendkanal.

Momentan findet der Kur Unterstützung bei $18.00. Danach rücken die Zonen bei $17.50 und an der runden Marke bei $17.00 in den Fokus.

Saisonale Trends eignen sich gut für Swingtrader.

Eine Garantie für Gewinne liefert dieser Handelsansatz allerdings auch nicht.

Wer mit CFDs handelt, sollte zudem auf mögliche Finanzierungskosten achten, die bei einer längerfristigen Haltedauer anfallen.

Eine Auswahl an seriösen Brokern mit fairen Konditionen und einer großen Produktpalette findest du ihn unserem Broker-Vergleich.

✅ Mehr zu unseren Strategien, unserem Ausbildungskonzept und wie du mit uns zusammenarbeiten kannst, erfährst du in unserem kostenlosen Strategie-Telefonathttps://tradingfreaks.com/strategie-telefonat-cal

✅ Du möchtest ALLE unsere Trading Strategien lernen und als Trader/in durchstarten? Dann arbeite mit uns ab sofort zusammen:
https://tradingfreaks.com/top-trader-programm

Falls du noch mehr Informationen suchst, abonniere doch gerne unseren YouTube-Kanal, schau dich weiter auf unserem Blog um, oder folge unseren Podcasts.

Bis demnächst und gute Trades!

Lukas

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

✨ Neu: Einblicke ins Newstrading ✨

  • Exklusives Trading Webinar für Einsteiger
  • 60-90 Min Online Workshop mit Tim Grüger (gratis)
  • Wie du mit Newstrading dein Vermögen aufbaust
  • Sofort umsetzbare Trading Tipps
  • Trading lernen mit Schritt für Schritt Anleitungen
  • Wie du nebenberuflich ins Daytrading startest
  • 100% kostenloser Trader Workshop. Jetzt Platz sichern! ↓↓↓

(Noch) kostenlos! Du weißt nicht wie du starten sollst? Du machst aktuell mehr Verluste als Gewinne? Dir fehlt eine erprobte Strategie? So helfen wir dir:

Neu: Wie du mit FX & Aktien Newstrading konstante Gewinne erzielst (auch als Anfänger):

Das lernst du in diesem exklusiven Webinar:

  • Wie handelt Tim und das Team TF? Du bekommst Einblicke in Tims Trader Karriere und wie wir täglich saubere 5-Sterne-Setups finden und handeln. Quellen und Tools. Kopierbar!
  • Wie du nebenberuflich ins Daytrading startest. Welche Themen und Kategorien für dich wichtig sind und wie du Zeit richtig nutzt.
  • Einblicke in die Währungs- und Aktien-Strategien, die täglich von unseren Mitgliedern erfolgreich gehandelt werden, inklusive Beispielen.
  • Wie du mit wenig Zeit als Daytrader/in durchstarten kannst, angepasst an deine familiäre und berufliche Situation.
  • Fiese Fallstricke bei der Brokerwahl und eine Empfehlung unsererseits.
  • "Mein konkreter Tagesablauf als Trader (wenig Zeit!)"
  • Deine 3 Möglichkeiten einer Trader-Karriere (Alter egal, auch nebenberuflich) und wie du dein eigener Chef wirst.
  • Startkapital und Zinseszinseffekt – Finanzielle Freiheit durch Trading? Ja, aber…
  • Ein persönliches Angebot zur Zusammenarbeit mit uns.
Lukas Godau

Lukas Godau

Lukas ist Analyst bei TradingFreaks. Er erstellt Artikel zu allen relevanten Tradingthemen sowie tägliche Watchlists mit Trade Ideen für das Trading Team, wovon auch die Mitglieder des Top Trader Programms profitieren.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saisonales Trading Thumbnail

Was steigt im Dezember?

Newstrading Manfred Tim

Newstrading: Live Trade und meine Gedanken veröffentlicht (mit Mitglied)

BlackFriday-Insta_Gruen

Das beste TTP Angebot aller Zeiten (“ja, stimmt”)

Veröffentlicht in
Trader Doku
Trading lernen