Saisonales Trading im Juni: Diese FX und Aktien sind auffällig

Saisonales Trading Juni

Machst du diese 7
heftigen Trading Fehler?

Nutze das kostenlose Trader Training mit Tim Grueger. Es ist ein kostenloses 20-Min-Video, mit wertvollen Tipps & Tricks für erfolgreiches Trading.

1-trader-training-pic

In diesem Beitrag schauen wir uns saisonales Trading im Juni an und welche Märkte auffällige Muster in den letzten Jahren ausgebildet haben.

Für Freunde des saisonales Trading gibt es auch im Juni wieder Assetklassen, die in diesem Monat besonders oft profitierten oder eben abgegeben haben.

Unsere geschätzten Kollegen von Forexlive haben herausgefunden, dass die nachfolgenden Assets im Juni besonders auffällig verlaufen sind.

Saisonale Indikatoren sind ein weiteres Werkzeug im Werkzeugkasten eines Traders. Für den Juni gibt es einige starke Signale.

 

Auffällige saisonale Muster im Juni für Börsenhändler

1) USD/CHF auf Talfahrt

Der Juni ist der zweitschlechteste Monat für USD/CHF über die letzten 20 Jahre und das Paar ist in 10 der letzten 11 Jahre gefallen. Der durchschnittliche Rückgang über die letzten zwei Jahrzehnte beträgt 1,02%. Der Chart spricht für Shorts, da einem Fall auf 0,8875 oder das Januartief kaum Unterstützung im Wege steht.

Anmerkung: Der CHF ist eine Risk Off Währung, die bei steigenden Aktienmärkten abgibt. Man sollte auch immer auf das Risikosentiment achten.

 

2) Cable-Run wird fortgesetzt

Die saisonalen Daten waren für das GBP im Mai negativ, aber am Ende war es der beste Performer. Das ist ein Zeichen für die zugrundeliegende Stärke, da sich die Wirtschaft schnell von der Pandemie erholt und sich die Wolke des Brexit weiter lichtet. Werfen Sie einen Blick auf den GBP/JPY-Chart und beobachten Sie den Ausbruch, aber auch GBP/USD nähert sich dem Hoch von 2018.

 

3) Der 2. beste Monat für Rohstoff-FX

Der Juni ist der zweitbeste Monat für AUD, CAD und NZD. Der Kiwi ist aufgrund der Wende bei der RBNZ überzeugend. Jetzt, wo der Damm gebrochen ist, könnte es den Entscheidungsträgern dort leichter fallen, optimistische Kommentare abzugeben oder mit dem Gedanken an schnellere Zinserhöhungen zu flirten. Für den AUD bin ich weniger enthusiastisch, da die Risiken rund um Covid, das Zögern bei den Impfungen und die Beziehungen zu China bestehen. USD/CAD könnte schnell fallen, wenn er die 1,20 durchbricht, da dies auch der drittbeste Monat für Öl ist. Iran- und OPEC-Risiken drohen in nächster Zeit.

 

4) Divergenz bei amerikanischen und japanischen Aktien

Der Juni ist der zweitschlechteste Monat für US-Aktien in den letzten 20 Jahren, aber er ist ein solider Monat für den japanischen Nikkei mit einem durchschnittlichen Gewinn von 0,6% in den letzten zwei Jahrzehnten. Der Index ist außerdem in 4 Jahren in Folge und in 13 der letzten 18 Jahre gestiegen.

 

5) Keine Zeit, den Euro aufzugeben

Die Euro-Bullen und -Bären sind hartnäckig, aber ich bin beeindruckt von der Widerstandsfähigkeit der Einheitswährung. Nach dem Einbruch im März ist sie zwei Monate in Folge gestiegen und der Juni ist der drittbeste Monat der letzten 20 Jahre. Darüber hinaus ist EUR/USD im Juni in 8 der letzten 10 Jahre gestiegen.

 

Saisonale Trading Strategien eignen sich gut für Swingtrader.

Allerdings ist auch dieser Handelsansatz keine Garantie für Gewinne. Wer im FX Markt handelt, sollte zudem auf mögliche Finanzierungskosten (oder eben Gutschriften) achten, die bei dem jeweiligen Trade und der Haltedauer von mehreren Wochen, anfallen können.

Die Info, ob du über Nacht mit Zinsen belastet wirst, oder diese gutgeschrieben bekommst, erfährst du bei deinem Broker, wenn du das jeweilige FX Paar anklickst.

Wer noch weitere Strategien sucht, sollte sich unser kostenloses Trader Webinar ansehen.

Gute Trades

Tim

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trader Training Webinar

Machst du aktuell mehr Verluste als Gewinne?

Hast du (noch) keinen Trading Plan?

Möchtest du mit Trading konstante Gewinne erzielen?

Wir helfen dir – Starte hier:

100% kostenlos! Über 11.200 Trader/innen nahmen bereits an unseren Webinaren teil und profitieren von diesen Tipps!

Das lernst du in diesem exklusiven Webinar:

  • Wie handelt Tim und das Team TF? Du bekommst Einblicke in Tims Trader Karriere und wie wir täglich saubere 5-Sterne-Setups finden und handeln. Quellen und Tools. Kopierbar!
  • Wie Wie du nebenberuflich ins Daytrading startest. Welche Themen und Kategorien für dich wichtig sind und wie du Zeit richtig nutzt.Tim und das Team TF? Du bekommst Einblicke in Tims Trader Karriere und wie wir täglich saubere 5-Sterne-Setups finden und handeln. Quellen und Tools. Kopierbar!
  • Einblicke in die Währungs- und Aktien-Strategien, die täglich von unseren Mitgliedern erfolgreich gehandelt werden, inklusive Beispielen.
  • Wie du mit wenig Zeit als Daytrader/in durchstarten kannst, angepasst an deine familiäre und berufliche Situation.
  • Fiese Fallstricke bei der Brokerwahl und eine Empfehlung unsererseits.
  • Mein konkreter Tagesablauf als Trader (wenig Zeit!)
  • Deine 3 Möglichkeiten einer Trader-Karriere (Alter egal, auch nebenberuflich) und wie du dein eigener Chef wirst.
  • Startkapital und Zinseszinseffekt – Finanzielle Freiheit durch Trading? Ja, aber…
  • Ein persönliches Angebot zur Zusammenarbeit mit uns.




Tim Grueger

Tim Grueger

Tim ist CEO & Trader bei tradingfreaks.com. Er ist Bachelor of Science (Finance) und hat für zwei große Banken gearbeitet. Tim handelt hauptsächlich das Forex und Aktien Newstrading, so wie diverse Hedgefunds und Propfirmen. Du kannst seine Strategie im kostenlosen Webinar sowie im Top Trader Programm einsehen und erlernen.
Tim empfiehlt diesen
FX- und CFD-Broker.
<<<<<<Hier geht es zu Tim´s Trading Story.:>>>>>>

Hier geht es zu Tim´s Youtube Videos.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

trading frauen

Trading für Frauen: Einstieg, Vorbilder und Tipps

CFD Trading Kapital

CFD Trading: Wie viel Startkapital für Anfänger?

Tradingfreaks Podcast

Was ist das Top Trader Programm?