Start Trader Lifestyle Vorsicht vor dem Account Manager des Online Brokers!

Vorsicht vor dem Account Manager des Online Brokers! [Erfahrungen]

Machst du diese 7 heftigen Trading Fehler?

Nutze das kostenlose Trader Training mit Tim Grueger. Es ist ein kostenloses 20-Min-Video, mit wertvollen Tipps & Tricks für erfolgreiches Trading.

Es ist unglaublich, welche dreiste Wolf of Wallstreet Mentalität diese Account Manager der Broker an den Tag legen und wie viel Geld unerfahrene Trader hier verlieren. Unsere Erfahrungen zusammengefasst.

Ließ diesen Beitrag und du sparst viel Geld bzw. kannst andere Leute davor warnen!

Wir von TradingFreaks führen regelmäßig Telefonate mit unseren Lesern und Mitgliedern. Wir bieten dies an, um Feedback zu bekommen und zu hören, wo genau die Probleme im Trading liegen.

In diesen Telefongesprächen fragen Andreas und ich unter anderem nach den bisherigen Erfahrungen der Trader, um die aktuelle Entwicklungsstufe herauszufinden, damit wir gezielte Tipps geben können.

In den letzten Monaten häuften sich Telefonate, in denen uns fast JEDER Anrufer erzählte, dass er sehr viel Geld beim Handel mit Binären Optionen verloren hat.

Allerdings waren diese Verluste nicht unbedingt auf das Verschulden des Traders zurückzuführen.

Was war passiert?

Hier gibt es alternativ zum Blogbeitrag das Video in unserem Youtube-Kanal:

Sowie Binäre Optionen Broker als auch klassische CFD Broker verdienen, wie jeder Broker, durch den Handel der Kunden ihr Geld. Je mehr gehandelt wird und je mehr Volumen dabei umgesetzt wird, desto mehr verdient der Broker.

Nun gibt es in der Industrie vernünftige, transparente Broker mit Regulierung durch die BaFin oder FCA. Es gibt aber auch leider viele Broker mit Sitz in Zypern und Co., die es mit der Regulierung nicht so ernst nehmen und das Geld lieber in dubiose Marketing-Kampagnen stecken.

Die Masche der Account Manager

Als Trader bekommt man von seinem Broker einen „persönlichen Account Manager“ zur Seite gestellt. Besonders Anfänger freuen sich auf den Anruf dieses Kundenberaters, denn er hilft Ihnen bei den ersten Schritten.

So haben Sie eine helfende Hand, die stets für Fragen da ist und sogar eigene Trade-Vorschläge unterbreitet.

Wie bitte? Trade Vorschläge?

Ja.

Alle Anrufer, mit denen wir gesprochen haben und die bei zwei bestimmten Brokern gehandelt haben, haben sozusagen Anlageempfehlungen erhalten. Das ist laut Wertpapierhandelsgesetz übrigens in dieser Art und Weise verboten.

 

Das Ganze lief bzw. läuft ungefähr so ab:

Account Manager: „Haben Sie schon Trading Ideen für heute, Herr Maier?

Trader Maier: „Nein noch nicht wirklich. Könnten Sie mir sagen, wie ich einen sicheren Gewinntrade mache?“

Account Manager: „Naja, eigentlich darf ich das ja nicht, aber schauen sie sich doch mal den Wirtschaftskalender an. Was wird heute um 16.00 Uhr veröffentlicht?“

Trader Maier: „Die Erdöl-Lagerbestände.“

Account Manager: „Genau. Und welcher Basiswert wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit schwanken?“

Trader Maier: „Na, der Ölpreis!“

Account Manager: „Richtig! Und wir glauben, dass der Ölbestand niedriger ist als erwartet und glauben, dass der Ölpreis deshalb gleich massiv steigen wird. Wissen Sie wie Sie davon profitieren können?“

Trader Maier: „Klar, ich gehe gleich mit 3 Kontrakten im WTI long!“

Account: „Genau, aber wenn Sie wirklich richtig viel Geld verdienen wollen, dann sollten Sie 30 Kontrakte nehmen!“

….

Der Rest ist Geschichte.

Der Trader lässt sich aufgrund seiner Unerfahrenheit auf den Deal ein und handelt eine Kontraktgröße, die absolut nichts mit professionellem Risikomanagement zu tun hat.

Da leider überhaupt keine Trading Strategie vorhanden ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Kohle weg ist.

Der Account Manager lacht sich kaputt und kassiert die Provision seines Lebens, denn der Broker bezahlt ihn nach Umsatz seiner Kunden. Heftiger Interessenkonflikt, oder?

 

Neuer Account Manager – neues Glück:

Nach den ersten heftigen Minustrades beschweren sich naturgemäß ein paar Trader bei ihrem Broker über den Account Manager.

Selbstverständlich hat der Broker schon eine Lösung parat! Er hat den Account Manager natürlich schon längst entlassen. Der Trader kriegt jetzt einen neuen Account Manager mit noch mehr Erfahrung.

Leider geben die meisten Trader dem „neuen“ Account Manager ebenfalls die Möglichkeit, sinnlose Trades zu absurden Konditionen und Positionsgrößen vorzuschlagen. Da wird dann auch bei einem Kontostand von „0“ nicht halt gemacht.

Jetzt werden die Anrufe der Account Manager des Brokers nämlich richtig aggressiv. Fast täglich werden Kunden angerufen und um neue Einzahlungen gebeten. Immer mit den psychologischen Tricks, dass ab jetzt alles besser wird und die großen Gewinne warten…

Leider wird es das nicht.

Ich hatte Telefonate, da haben Kunden von Verlusten erzählt, die zwischen 50.000 und 70.000 EUR gelegen haben.

Ich weiß aus anderen Quellen, dass manche Trading Anfänger durch diese Masche in wenigen Wochen Haus und Hof verloren haben.

 

Neue Regulierung – Wird jetzt alles anders?

Die ESMA hat kürzlich bekannt gegeben, Binäre Optionen in der EU zu verbieten. Das ist ein richtiger und wichtiger Schritt.

Nur leider wird diese Masche leider auch bei unregulierten CFD- und FX Brokern durchgeführt. Und wenn die Kunden von EU-Brokern zukünftig hohe Standards in Bezug auf die Margin erfüllen müssen, dann werden die Kunden zu internationalen Brokern abwandern und dem ein oder anderen Account Manager begegnen.

Gier frisst Hirn.

 

Fazit:

Mach dir noch einmal klar, welche Rolle ein Online Broker im Rahmen deines Tradings haben sollte.

Vorsichtig formuliert: Er ist dazu da, dir die Teilnahme am Kapitalmarkt zu ermöglichen und dir Kurse zu stellen sowie Aufträge bestmöglich auszuführen.

Drastisch formuliert: Der Broker ist dein Handlanger. Er führt lediglich deine Anweisungen aus. Auf gar keinen Fall macht er dir Anlagevorschläge!

Achte immer darauf, dass die BaFin oder die FCA den Broker regulieren und das gute Bewertungen auf unabhängigen Portalen gegeben sind.

Bitte hilf dabei, diesen Beitrag zu teilen und in den sozialen Netzwerken zu verbreiten, damit diese Verbrecher unsere Szene nicht weiter verschmutzen!

Wer Erfahrungen dieser Art gemacht hat, darf sie gerne in den Kommentaren schildern, um neue Trading Einsteiger vor dieser hässlichen Vorgehensweise der Account Manager zu schützen!

Viel Erfolg und gute Trades

Tim

 

P.S: Die Hinweise in diesem Blogartikel sowie die in den Kommentaren aufgeführten Namen sind ausschließlich eine erste Warnung für Investoren und Anleger. Es sind subjektive Meinungen.

P.P.S: Wer eine qualifizierte Rechtsberatung in Anspruch nehmen möchte, kann bspw. die auf Anlegerschutz spezialisierte Kanzlei Herfurtner kontaktieren.

Tim Grueger
Tim ist CEO & Trader bei tradingfreaks.com. Er ist Bachelor of Science (Finance) und hat für zwei große Banken gearbeitet. Tim handelt hauptsächlich das Forex Newstrading, so wie diverse Hedgefunds und Investmentbanken. Du kannst seine Strategie im kostenlosen Webinar sowie im Top Trader Programm einsehen und erlernen. Tim empfiehlt diesen FX- und CFD-Broker. <<<<<<Hier geht es zu Tim´s Trading Story.:>>>>>> Hier geht es zu Tim´s Youtube Videos.:

60 KOMMENTARE

  1. So ähnlich ging es auch mir bei Frankfurt fx. Anna Miller ihr Name. Alles war super, bis ich eine Auszahlung wollte, dann kein Kontakt mehr möglich

    • Ich gehe von Abzocke aus. Hab 300Teuros eingezahlt. Daraufhin meldete sich bei mir ein Patric Allen, der auch gleich einige Positionen für mich eröffnete. Freitag Abend liefen noch -entgegengesetzt seiner Ankündigungen- alle Positionen weiter. Daraufhin hab ich sie geschlossen, da im Gewinn. Montag eröffnete er erneut 6 Positionen…alle im Gewinn ;). Hab gerade wieder alle geschlossen und Auszahlung beantragt. Gewinn fast 50%. Bin mal gespannt! Kleiner Tip: Im MT4 kann man alle Trades in den Chart einzeichnen lassen. Nur auf den Logeintrag klicken, gedrückt halten und in den Chart ziehen. 😉 Bei mir starteten die Trades irgendwo in der Luft! DAHER kommen die Gewinne! Natürlich bin ich mir bewußt, dassich nur abgefüttert wurde/ werden sollte, da dieser s.g. Pattric natürlich DEUTLICH mehr Kohle will! Die Rede war bereits von 10.000€…ggf auf Kredit! Bin gespannt, ob es jemals zur Auszahlung kommen wird!? Leute, Finger weg! Dauerhaft schaffen selbst Top-Trader keine 50% DAUERHAFT! …10-12% sind realistisch! Mehr nicht!

    • Hallo Monika,
      wer war denn der Anbieter? Dann hilft die Warnung auch anderen Lesern sich von dort fernzuhalten.

      Grüße und noch eine gute Woche!

  2. Habe Investous ausprobiert, nur Abzocke. Sobald du dort angemeldet bist wird sehr offensive und nicht ganz legal dein Ego bearbeitet damit du immer mehr einzahlst. Es werden dir Versprechungen gemacht, Hilfe angeboten und am Ende bist du allein und hast ein dickes Minus. Die Ratschläge der sogenanten Finanzexperten kannst du in die Tonne treten. Voll Bullshit mit der Strategie immer mehr Kohle aus dir herauszuhohlen. Also Hände weg von INVESTOUS!

  3. ETfinance.eur , reguliert mit 52 Seiten AGB ( Allgemeine Geschäftsbedingung) gehört hier auch an den Pranger gestell zu werden. psycjhologisch geschulte so gennante Account Manager, die mit einer vogeschlagenen TRADING Strategie nur ein Ziel haben den Kunden auszunehmen. Gauner, Verbrecher, Kriminellen die allesamt jinte Schloss und Riegel gehören. Meistens gedeckt durch die Regulierungsbehörden. Eine „complaint“ ist in 99,99999 % ohne Erfolg.
    1) Viel Gewinn, wie in meinem Fall
    2) Dann erwachen bei null.
    Vorsicht ist die Mutter der Weisheit.
    Mit freundlichen Grüssen und Dank an diese Site.

  4. Die gleiche Abzockmasche wie in den geposteten Kommentaren verfolgt auch Morgantrust.eu. Namentlich Marco Schwarz. Auch ich wurde mit Luegenmails und Versprechen hin gehalten. Nach Weigerung Kapital nachzuschiessen wurde das Handelskonto mit 1000 €an die Wand gefahren???????

  5. Hallo wer kann Hilfestellung geben,
    ich habe mein gesamtes Geld beim Einsatz auf der INVESTOUS Plattform verloren, 81.000,00 Euro.
    Nachdem ich auf besagter Plattform, etwas eingezahlt hatte und anfänglich einige Gewinne gefahren habe, meldete sich einer der Manager und dann ging es Bergab.
    Öffnen sie hier, öffnen sie da, sie müssen den Betrag aufstocken.
    Täglich 5 bis 15 anrufe, nachdem ich mitgeteilt habe das ich nichts mehr Investieren kann, kam ein Anruf eines neuen Managers der sich mit meinem Fall befasst hat.
    Ich dachte oh ein Lichtblick, aber das war der schlimmste, jetzt ist das Geld weg und ich stehe vor dem Finanziellen aus.
    Was kann ich tun???????????????????????

    • Hallo ,auch ich würde um 20.000€betrogen.Ich bekam einen Vertrag von Frankfurtfx…unterzeichnet vom Anwalt u.Notar.Eine Frau Emilie Kroos meldete sich bei mir,als meine Brockerin.Jede Woche einmal bekam ich einen Anruf.Als es um die Auszahlung ging war Sie tel.nicht mehr erreichbar. Ist aber immer noch mit wathap online.Habe Strafanzeige gestellt u.meine Bank bot mir ein rückholen des Geldes an.Ob das jetzt klappt glaube ich nicht aber nichts tun …ist schlimmer.Und so werden die Banken darauf aufmerksam.l.G.Simona

  6. Warnung vor Investous: Firma befindet sich in Zypern!
    Durch etliche Werbe E-Mails von verschiedenen Anbietern man könne sehr viel Geld verdienen
    bin ich über Umwege auf INVESTOS gestrandet
    Nach meiner Anmeldung bei Investous am 31.07.19 wurde ich regelrecht überhäuft von verschiedenen Nachrichten und der nachfolgenden Verifizierung der VISA Karte:
    Do 01.08.2019 10:12 Verifizierung der VISA Karte
    Do 01.08.2019 10:49 Kundenzugang abgelehnt
    Do 01.08.2019 11:18 habe ich Auszahlung – Rückbuchung meiner Einzahlung über € 500 beantragt
    da Kundenzugang abgelehnt wurde.
    Do 01.08.2019 12:30 Verifizierung der VISA Karte bezüglich Geldwäsche
    Do 01.08.2019 18:03 Nachfrage an Investous ob Verifizierung der VISA Karte erfolgt ist.
    Fr 02.08.2019 09:02 Kundenzugang geändert. Bemerkung was geändert wurde entzieht sich meiner Kenntnis.
    Fr 02.08.2019 09:53 Rückmeldung von Herrn V. wie Auszahlung auf Investous durchzuführen ist.
    Fr 02.08.2019 17:37 meine Mitteilung an Herrn V Ich habe Probleme bei der Anmeldung:

    Ich hoffe Sie haben meine Email mit meiner Visa Karte wie von Ihnen gewünscht erhalten.
    Die MT4 Plattform habe ich erstmals erreicht mit dem MT4 Client Link
    ich habe danach ohne vorher mich mit meinem Nutzername und Passwort anzumelden
    auf Trade geklickt, jedoch hierüber erreiche ich kein Bankkonto.
    Daher habe ich es versucht mich mit dem angegebenen Nutzernamen und Passwort
    anzumelden, ich erhalte dann aber die Mitteilung meine E Mail wäre falsch.
    Leider habe ich nicht mehr das Passwort der seinerzeitigen Anmeldung mit Namen
    Anschrift Email Geldanweisung usw. ich gehe jedoch davon aus dass dies nicht in
    Verbindung steht mit den eigentlichen Zugangsdaten von Nutzernamen und Passwort
    der MT4 Plattform. Wenn Sie mir hier weiterhelfen können besten Dank Im Voraus.
    Bemerkung auf diese wichtige E‐Mail habe ich keine Rückantwort erhalten.
    Da ich keinerlei Erfahrung habe mit derartigen Handelsplattformen bin ich von der
    gesamten Vorgehensweise überfordert.
    Sa 03.08.2019 16:11 Nachfrage an Herrn V bezüglich Zugangsdaten ob diese noch aktuell sind?
    Bemerkung auf diese wichtige E‐Mail habe ich ebenfalls keine Rückantwort erhalten
    Bis zum 12.11.19 habe ich keinerlei Zugang zu meinem Investous Konto erreicht.
    Am 18.11.19 waren jedoch noch weitere Verifizierungen notwendig, ich musste meinen Personalausweis und eine Rechnung vorweisen ich habe beides entsprechend den Anweisungen hochgeladen. Sehr geehrter Herr V,wie Sie bei meiner Aufstellung der E-Mail Schreiben entnehmen können, hatte ich am 03.08.19 immer noch Probleme mit den mir zu Verfügung stehenden Zugangsdaten auf die Investous Plattform mit entsprechenden Passwörtern zu gelangen , ebenso um auf mein hinterlegtes Investous Bank Konto zu gelangen.
    Auf diese letzte E-Mail habe ich überhaupt keine Rückantwort oder entsprechende
    Hilfe seitens eines Investous Mitarbeiters erhalten, dieses Problem gemeinsam zu lösen.
    Erst als ich kurz danach mit Christian H Kontakt aufgenommen habe, konnte ich erstmals gemäß Anweisungen erst nach Kontaktaufnahme zu Christian H am 12.11 habe ich mein Investous Bankkonto erst am 14.11.19 erreichen können mit einem neuen Passwort.
    Am 12.11 ist mir dies nicht geglückt, da bei meinem Google Browser sich ein Virus eingenistet hatte.
    Einfaches Löschen usw. war auch nicht möglich um Abhilfe zu schaffen. Ich habe hierfür zwei Tage benötigt um das Problem zu beseitigen.
    Daher hatte ich erstmals uneingeschränkten Zugang auf der Investous Plattform erst am 14.11.19
    Als ich jedoch meinen Kontenstand feststellte war ich mehr als Enttäuscht.
    Da ich absoluter Neuling auf dem Gebiet von Währungs Plattformen gleich welcher Art auch immer bin, ich bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Kenntnis hatte, dass bei einer sogenannten Untätigkeit usw. nicht unerhebliche Gebühren anfallen u.a. auch dem Umstand dass ich erst am 14.11.19 einen uneingeschränkten Zugang zu Investous Plattform erlangte, bitte ich dieses Problem bei der Investous Geschäftsleitung anzusprechen. Mit der Bitte im Rückerstattung der € 320.-.
    Meines Erachtens besteht kein Anspruch von Investous wie in meinem Fall ausreichend belegt und dargestellt, derartige Gebühren über € 320 für eine Untätigkeit zu erheben, da man mir zu keinem Zeitpunkt zuvor hilfreich zur Seite gestanden hat das Problem den Zugang auf die Investous Plattform bereits im August 2019 gemeinsam zu ermöglichen. Mit der Bitte um Rückerstattung der von Ihnen ohne meine vorherige Kenntnis durchgeführte Abbuchung von meinem Investous Bankkonto.

    1.) Dass mein Mitgliedskonto nebst Bankkonto nebst sämtlicher Daten von meiner
    Person und Kontenverbindungen gelöscht wurden um auch zu meiner zu
    meiner Sicherheit zu verhindern daß gegenüber meiner Person keine weiteren
    Kosten gleich welcher Art auch immer in Anrechnung gebracht werden oder
    entstehen können.
    2.) Ob eine Rückerstattung bei Inaktivität im Einvernehmen mit der Geschäftsleitung
    besprochen stattgegeben wird.

    Auch auf diese E-Mail habe ich keine Rückantwort erhalten.

  7. Die gleiche Abzockmasche wie in den geposteten Kommentaren verfolgt auch Morgantrust.eu. Namentlich Sandra. S. u.. Marco Schwarz. Auch ich wurde mit Luegenmails und Versprechen hin gehalten. Nach Weigerung Kapital nachzuschiessen wurde das Handelskonto an die Wand gefahren.

  8. Alle durch Herrn Günther Tusch und HandelFX Geschädigte möchte ich zusammenbringen, dies ist nur möglich wenn Sie sich bei mir über meine Mailadresse melden. Es wäre gut, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen würden. Franz1870@t-online.de

  9. Hallo. Ja klar, Tusch. Ich gehe davon aus er agierte nicht unter diesem Namen. Anzeige, klar. Besser wäre eine gemeine Finanzierung eines Detektiv oder russian inkasso.
    Staat ist das scheißegal; der schreibt Parktickets;))

  10. Leider muss ich Euch mitteilen, dass wir alle zuuu gutgläubige Menschen sind und von diesen überaus geldgierigen und gewissenlosen Schmarotzern, wie es ein Herr Tusch oder ein Herr Kienast von der HandelFX sind, verarscht wurden. Diese Seite ist mit Unprofessionalität kaum zu überbieten. Unglaublicherweise habe ich von meinen anfänglichen 250 € Einzahlung, sogar 100 € zurückbekommen. Ich staune heute noch!!! Wie können diese armseligen Kreaturen nur Nachts Ihren Schlaf finden, die von morgens bis abends nichts Besseres zu tun haben, als Menschen abzuzocken!
    Mir wäre es eine ausdrückliche Freude, die Herren hinter Gitter zu sehen…möglichst schnell !!!

  11. handelfx ein große Betrug die Plattform kann man noch legal im Internet abrufen es sind auch nur Betrüger und alle funktioniert legal im Internet.
    wie geht das gibst es hier keine Kontrollen keine strafen man kann niemanden finden dann alles gute für die Zukunft mit unserem Gutem Internet.
    Es sind keine Behörden die dass Prüfen wenn man Anzeige macht man muss viel Geld beim Rechtsanwalt bezahlen dass man in Grunde auch warscheinlich nie zurück bekommt weil man die Gaunar nicht findet.
    EwaJoanna

    • Hallo alle zusammen, die auch bei HandelFX ihr Geld losgeworden sind wie ich. Hätte ich vorher eure Erlebnisse gelesen, hätte ich es nicht gemacht. Wohl ich im voraus im Internet nachgeschaut hatte.
      Also ich stieg Ende September bei diesen Leuten ein. Zuerst wollte mich der Herr Wagner betreuen, ihn vertraute ich nicht, er merkte es auch. Danach kam Herr Tusch, dieser mann versteht seine Sache und hatte ein neues Opfer.
      Ich bin mit 500 Euro eingestiegen, nach ein paar Wochen hatte er einen Investman Vertrag mit ein paar Tausend Euro, 30 Tage Laufzeit. Man sah auf der Plattform wie das Geld wächst, Anfang Dezember sollte es zum Vetragsende kommen, wollte nur den halben Betrag auf mein Konto überweisen lassen (der Rest sollte weiter Handeln), ich musste 4,25% wegen Schwarzgeldwäsche zahlen. Diese zahlte ich bei der Vontobel-Bank Spanien ein. Es rührte sich nichts, 8 Tage vor den Festtagen hieß es, laut ihrer Bestimmung/ Verordnung muss der gesamte Gewinn zusammen ausgezahlt werden muss, noch einmal 4,25% die Gleiche Gebühr, diesmal an die Vontobel in München. Der dritte im Bunde der dieses Veranlasst hat hieß Marc Klingelfuss von der Vontobel. Ich sah auf der Plattform alle Bewegungen und das der Gewinn zur Vontobel-Bank gegangen ist. Ein Glück oder auch nicht, hatte ich alle emails von den Herren abgespeichert + Überweisungsvorgänge, zuzüglich alle Seiten von der Plattform HandelFx meiner eigenen Seiten. Habe vor 14 Tage die Vontobel in München angeschrieben, Antwort kam, wird geprüft (hatte Termin gesetzt), hatte auch ein Termin für die Überweisung meines Geldes + Gewinn gesetzt, diesen haben sie bis heute nicht eingehalten. Diese HandelFX wurde ja schon im Oktober von der Östereichischen Finanzbehörde gestoppt und sie haben noch mal zugelegt. Unser Geld liegt 100% in Zypern, denn der Herr Tusch war in meiner Zeit dort. Ja was machen, die Welt ist groß, ob da nur ein Anwalt, Östereich ist in der EU, da muss mann anders ran. Wollte nur euch mitteilen, dass ihr nicht alleine seit.

      • Hilft zwar nicht für unseren Verlust, aber gut zu wissen, das man nicht allein so böd und gutgläubig war. Meine eigene Naivität ärgert mich. So skrupellos wie die sind, können wir gar nicht denken

    • Hallo Ewa Joanna, ich bin leider auch auf den Günther Tusch reingefallen und habe ebenfalls Geld verloren. Ich will jetzt Anzeige erstatten. Haben Sie irgendwelche näheren Informationen zur Person bzw. Firma. Wäre nett, wenn wir Gedanken austauschen könnten. Vielen Dank.

  12. Hallo, hatte Januar 2019 bei capital traders eingezahlt , komme schon seit April 2019 nicht mehr auf meine Plattform kann mir jemand sagen was passiert bei Margin denn ich bin die 250 eur schon runtergerutscht von den Herren der Capital Taders erreiche ich niemand mehr. Kann nicht mal einsehen wieviel Geld ich verloren habe.
    Muss ich bei solch betrügerischen Firmen mit Konsequensen rechnen wie ist eure Erfahrung
    gruss

  13. Ich warne hiermit ausdrücklich vor dem kriminellen /betrügerischen Broker TraderVisual. Der Accout-Manager trat unter dem Namen Walter Müller ( vermutlich falscher Namen) auf. Ich wurde um eine 6-stellige Summe betrogen. Die Masch lief wie folgt ab. Mein Einsätze waren in der Trader-Plattform erkennbar und es lief auch mit den Gewinnen gut. Wurde dann aber zu immer höheren Einsätzen genötigt. Eine Auszahlung aus meinem Depot sollte beim Stand von 1.000.000,- EURO möglich sein. Dies wurde mit der Begründung ich müsse erst die Steuer ( Einkommenssteuer ) auf den auszuzahlenden Betrag überweisen verhindert. Damit war dann endgültig klar das ich einem Betrüger aufgesessen bin. Habe Anwalt eingeschaltet und Strafanzeige erstattet.
    Die gleichen Erfahrungen mit einem großen Verlust habe ich leider mit Weiss FINANCE erlebt. Dieser Broker ist ebenfalls kriminell und betrügerisch. Mein Ansprechpartner war ein Herr Richard Blumenthal, der Trads ohne mein Wissen verschwinden lies. Ohne eine Vorinformation wurde eine neue Plattform installiert, dabei verschwand die alte Kontohistorie ebenfalls verschwand der Kumulierte Tradingumsatz der die Grundlage für die Auszahlungsberechtigung sein sollte. Durch willkürliche Boni ohne meine Zustimmung wurde das für eine Auszahlung erforderliche Handelsvolumen, dass das 80-fache des Bonusvolumens betragen muss in eine unerreichbare Größe getrieben. Habe Rechtsanwalt eingeschaltet und Strafanzeige erstattet.

  14. 69Brokers – Gibt es einen Investor der sein Geld zurück bekommen hat??
    Dann bitte PN an mich oder in diesem Forum seine Erfahrung zu 69Brokers mitteilen.

  15. Ich kann nichts von einer seriösen Investous Plattform feststellen. ich habe mich über das Internet nicht direkt bei Investous angemeldet, sondern bei einer sogenannten Vermittler Internet Seite von Bitcoins womit anderen Leute auch Super Reiche Ihr Geld im Schlaf verdienen.
    Dies war der 31.07. und ein zeitlich befristetes Angebot von 2 Stunden. Ich habe mich dort angemeldet mit Namen Wohnort Alter usw. wurde dann einfach weitergeleitet um weitere Angaben zu machen und landete dann bei Investous
    ich wollte erst € 250 einzahlen mit meiner VISA Karte dies funktionierte nicht mehr da diese Option abgelaufen war, ich habe auf € 500 erhöht und am 31.07 eingezahlt. Daraufhin habe ich auch eine entsprechende Rückantwort von Investous erhalten,
    insbesondere auch Zugang zur MT4 Handelsplattform. Jedoch dauerte dies nicht lange, dies wurde einfach grundlos beendet.
    Am nächsten Tag versuchte ich wieder auf die Investous Handelsplattform zu gelangen, jedoch hatte ich meinen erstmaligen Zugangscode vergessen – verlegt. die von Investous erhaltenen Zugänge von Benutzername und Passwort zur MT 4 Plattform funktionierten nicht. Ich habe sofort alles Investous mitgeteilt , jedoch hierüber habe ich keinerlei Nachricht oder Hilfe erhalten. Bedingt durch Krankheit habe ich Mitte November 19 einen Infestous Mitarbeiter angeschrieben, ich vereinbarte einen telefonischen Termin. Der Mitarbeiter erklärte mir, ich müsse eine neues Passwort generieren, was auch einfach war,
    wenn man davon Kenntnis hat wie so etwas funktioniert, teilte mir jedoch mit, dass bereits € 200 von meinem Konto abgebucht wurden, dies kam mir eigenartig vor. Am nächsten Tag habe ich auf der Investous Plattform mein Konto überprüft,
    es wurden bereits € 320 von meinem Konto abgebucht, obwohl ich kein einziges mal auf der Handelsplattform etwas unternommen hatte. Ich war sauer, teilte einem Mitarbeiter alles mit, es kam die Rückantwort ich muss einen Auszahlungsantrag stellen, dies habe ich auch gemacht, es kam dann noch die Rückmeldung ich muss meinen Personalausweis und eine Rechnung wo mein Name und Anschrift aufgeführt ist senden, dies habe ich auch unternommen,
    und die restliche Summe € 180 zurückerstattet zu bekommen. Investous weigert sich die eingezogenen € 320 zu zahlen,
    da dies im Vertrag bei Inaktivität vermerkt ist, 1 Monat 0 2 Monat € 80 +3+4 Monat je € 120 = € 240 Gesamt € 320.
    Ein Knackpunkt ist vorhanden, da ich keinerlei Hilfe von Infestous erhalten habe obwohl ich dies bereits am 1.8. gemeldet habe und um dringliche Hilfe gebeten habe das Problem zu lösen mit einem neuen Nutzernamen und Passwort auf die Handelsplattform zu gelangen, da die von Investous mir zugestellten Zugänge von Nutzernamen und Passwort zur Handelsplattform MT4 nicht funktionierten, erfolgte einfach keine Hilfe. Mir war zuvor zu keinem Zeitpunkt bekannt, dass man für eine Inaktivität mit nicht unerheblichen Kosten belastet wird, hierauf hätte man mich zumindest bereits kurz nach der Anmeldung hinweisen müssen, zumal auch womöglich der Zugang zur MT4 Plattform beendet wurde.

    • Es ist eine absolute Sauerei was ich hier lese. Mir passiert gerade genau das gleiche !!!! Ich habe bei Investous 250,- Euro eingezahlt. Sollte dann immer mehr zahlen….
      Dann wurde bei mir auch 80,- Euro abgebucht. Obwohl ein gewisser Herr Gabriel mir vorher mitteilte, dass, wenn ich nicht tätig werden würde, für mich keine Kosten entstehen würden….
      Jetzt folgt demnächst angeblich die nächste Abbuchung von 120,- Euro. Ich versuche dies zu verhindern. Doch man bekommt keinerlei Hilfe mehr, trotz mehrmaliger Bitte…
      Es muss doch eine Möglichkeit geben, diesen Leuten das Handwerk zu legen….

      • Hallo Frank, werden diese Kosten nur aus dem Guthaben bei Investous bedient,. Ich bin ebenso betroffen und frage mich, ob die mein Konto ins Minus fahren können.

  16. Hallo balbina das hat keinen sinn anwalt schreibt einen brief kassiert
    hunderte von euros bekommt ein schreiben retour das ist alles rechtens
    schreibt nochmal bekommt keinen rückruf mehr bei viel glück kommt ein vergleich bedeudet halbe maut und der spass geht beim nächsten weiter ausser spesen nichts gewesen keine schäu da hilft nur eine anzeige lg

  17. Hallo bin kein internet genie vieleicht macht einer ein portal wo man sich registriert umso mehr sich orten umso
    grösser wird der druck auf behörde diesen
    betrug ein ende zu setzen. Lg leiti

  18. Hallo vergiss anwälte kostet nur geld das ist ein anderes kaliber nach anzeige bei polizei und etlichen anrufen bei staatsanwaltschaft wurde eine fandung eingeleitet läuft seit oktober 2019 es wird auch mit deutscher polizei zusammengearbeitet lg leiti

  19. Der account manager bei investous drängte mich meine Dokummente zu schicken um mein Konto zu verifizieren was ich nicht gemacht habe. Daraufhin sagte mir ich solle mindestens 2 mal handeln dann bekomme ich mein Geld zurück was ich nicht gemacht habe. Die wollen 80,- euro von mir für die Bearbeitungsgebühren. Die haben von meinem Kreditkarte 250,- euro schon abgebucht.
    Was kann ich machen?

    Magid

  20. Auch mich hat es jetzt erwischt. Deswegen möchte hier nochmal explizit davor warnen mit Qoin Capital zu traden.Man soll viel einzahlen und bekommt am Ende keine Auszahlung.Das Konto wird dann einfach geschlossen.Der Name des Account Managers ist Kevin Stutz.Der Broker Alex Meier sowie die Nachhut Domenik Braun.Die Namen sind, wahrscheinlich wie der Account, gefakt.Telefonnummern aus Österreich, Brandenburg und Frankfurt am Main, die man selbst natürlich nicht mehr erreichen kann.Auch wenn ich wenig Hoffnung habe das Geld je wiederzusehen, hoffe ich das viele Leute diesen Beitrag lesen und die Finger von Qoin Capital lassen.Strafanzeige ist gestellt und auch die Finanzaufsichten informiert.

  21. Ich habe jetzt eine Auszahlung beantragt ,nun wurde ich aufgefordert 10 Prozent einzuzahlen wegen angeblicher Bankgebühren,ich weiß nicht was ich machen soll.Hat überhaupt Mal einer eine Auszahlung bekommen?Bin Ratlos

    • Schreib mir mal persönlich an bitte. Es sind 10% von der Gewinnsumme zu zahlen oder? Das gleiche wurde mir auch schon gesagt hab bis jetzt keine 10% überwiesen es ist 100% Fake.
      Finger weg von BTSAVE und Solocapitals!!!!

  22. Hallo,
    mir hat investous.com 2500€ abgezockt..am 13.9.19 gekauft und am 17.9.19 war alles weg.Der account manager Saban F. hat mir was geraten und sich verrechnet, es entstand ein Minus von 80,56€ hat einfach aufgelegt und nicht mehr angerufen, dann war mein gesamtes Geld weg. Man kann niemand anrufen, die volle Abzocke.
    Voll der Betrug.

  23. Hallo,
    ich habe blöder Weise bei Investous etwas Geld investiert. Anfangs waren es die üblichen 250€. Ich wollte es einfach mal ausprobieren. Der Account Manager hat mich umgehend angerufen und mir gesagt ich solle in Crude oil investieren. Ich sagte denen dass ich nur wenig Geld habe und keine Erfahrung. Der erste Handel hat mir 50€ eingebracht.Ich wurde wieder angerufen und der Mensch erzählte mir , er hätte aufgrund von Infos von Bloomberg einen heissen Tip, ob ich nicht noch mehr Geld hätte. Ich zahlte noch mal 300€ ein.
    Am Montag, also gestern rief er mich an, gerade in dem Moment als ich das Geld wieder abheben wollte und redete auf mich ein ich solle in USO investieren. Er sagte mir die Schritte dazu und wieviele Lots ich eingeben muss. Ich folgte seinen Anweisungen und zack alles Geld war weg
    Er rief mich an und sagte ich hätte was falsches eingegeben, hatte ich aber nicht. In Panik sagte er mir ich solle noch mehr einzahlen, dann könnte er das Geld wieder zurück holen. Dumm wie ich war, zahlte ich noch mal Geld ein, insgesamt waren es jetzt 1000€. Wieder in USO.Wie er sagte solle ich kaufen und dann Handeln drücken und dann verkaufen und Handeln. Beim Verkauf klickte es 2x und zack das Geld war wieder weg. jetzt rief er mich nicht mehr an, hab auch nix mehr von dem Account Manager gehört. Ich bin mir sicher nix falsch gemacht zu haben, könne Investous evtl über ihre Webseite Einfluss nehmen, oder spinnt mein Rechner?

  24. Eine eindeutigere Betrugsmasche als diese habe ich noch nicht erlebt. Auf keinen Fall Geld einbezahlen, da dieses unwiderruflich verloren ist. Guthaben werden nicht ausgezahlt!

    Hier sollte eine Internetwarnung durch entsprechende Behörden ausgesprochen werden. Wer dahinter steckt ist völlig unklar. Könnte auch Nordkorea sein, um Dinge zu finanzieren, die wir im Westen sicherlich so nicht wollen. Alle Menschen mit denen ich bei Fibronetix gesprochen habe, haben einen osteuropäichen Dialekt und meinen toll Erfolge an der Börse mit 80%-iger Sicherheit generieren zu können.

    Es ist Betrug!!!!!!!

  25. Hallo Norbert,
    auch ich habe die Kanzlei Herfurtner um Hilfe gebeten (Juni 2019) jedoch nach der Mandatsübertragung nichts mehr von ihnen gehört!!!
    Ich bin dem Senior-Account-Manager von G. Tusch, Mark Wagner, auf den Leim gegangen nachdem ich 250,00 € für den Autom.Webtrader überwiesen hatte, räumte er per ANYDESK meine gesamten Dispos ab und „kaufte“ angeblich Bitcoins und Blockchains für mich!!! der Haken, ich komme nicht in ihren Besitz!!!!!! Er gab eine andere als meine e-mail-Adresse an.
    Ich habe, vorsorglich, eine Anzeige wegen Internetbetrgs bei der Polizei gemacht!!
    Jetzt versuche ich nur noch mit allen Mitteln mein Geld zurück zubekommen!!!!
    LG Karin

    • Genau dieser Günther Tusch hatte dieses Masche mit mir abgezogen. Als ich massive Beschwerden über den Support losgelassen habe, hat dann sein angeblicher Chef Mark Wagner angerufen und erklärt das Tusch wegen Unregelmäßigkeiten entlassen wurde und nun er mein Konto manage. Das Spiel ging von vorne los. Jetzt ist weder Mark Wagner noch der Support erreichbar und mein Geld weg. Vorsicht vor 69Brokers. Wer Erfahrung hat bitte pN an mich.

      • Hallo,
        Ich helfe gerade meinem Mann bei der Recherche von Handelfx, Günther Tusch. Leider hat auch er sich täuschen lassen und wartet auf eine Auszahlung. Internetseite ist nicht mehr vorhanden, Support und alle Ansprechpartner nicht zu erreichen.
        Haben Sie Erfolg gehabt und Ihr Geld zurück bekommen? Wir wären gern für Erfahrungsaustausch dankbar.
        LG Eveline Großmann

        • Hallo Frau Grossmann,
          ist mir auch passiert. Er hatte mir Auszahlung zugesagt aber alle Angaben waren falsch. Ich will jetzt Anzeige erstatten. Kontakte zu ihm über WhatsApp und Mail hat er alle gesperrt. Können wir mal Gedanken austauschen?

  26. brokerz.com Betrug der übelsten Sorte.

    Ich habe heute die Firma Herfurter beauftragt mein Geld zurückzufordern. Aufwand 6 Std.. Ich werde das Ergebnis hier posten. So eine Sauerei. Wo ist die Bankenaufsicht? Das die Betrügerei so lange anhält ist kaum zu glauben. Seit 2018 sind diese Betrüger am Geschäfte machen. Ich kann mit meinem Account nicht mal mehr meine offenen Positionen schliessen. Beim Versuch die Positionen zu schliessen heisst es „diese Funktion wurde deaktiviert“. Ist das nicht unglaublich. Mein Account Manager sogenannte „Dr. Andreas Ulf“. hat dies veranlasst. Mann stelle sich mal vor. Zahlt 15000 Euro und das Konto wird bei nicht weiteren Einzahlungen gesperrt.

    • Hallo Norbert,
      vermutlich kennst du meine Beiträge über Kanzlei Herfurter, zuletzt neuerlich am 05.11.19, in der ich die Mehrfach-Abzocke beschrieben habe. Leider stelle ich fest, dass es immer mehr Trading-Plattformen gibt, die auf sehr ähnliche Weise diese Betrügereien durchführen. Ich hörte von einem Millarden-Markt weltweit, oft auch zur großangelegten Geldwäsche! .. Und zu recherchieren beginnt man leider auch erst, nachdem bereits ein Schaden oder immer Ausstiegs-Probleme entstanden sind.
      Unsere Beiträge erreichen hoffentlich noch einige Trading NEULINGE, die, wie wir auch versuchten, nur Trading KENNENZULERNEN bzw. in Aussicht gestelltes, schnelles Geld zu machen! Über diese genannten Plattformen, offenbar selbst bei Registrierten, wird leider nur sehr viel Geld in den Sand gesetzt! Jeder, der bereits involviert ist, setzt oft sein Maximum ein!
      Glückwunsch an Diejenigen, die noch unter € 500.- auszusteigen geschafft hatten!
      mbG wale

    • Hallo Norbert,

      ich habe die Kanzlei Herfurter Ende Juni beauftragt. Bis jetzt ist noch nichts passiert. Auf das Anwaltsschreiben hat Investous nicht reagiert und hat die Frist verstreichen lassen 🙁

      • Dann gehört sie zu den Glücklichen!
        69BROKERS, hier Günther Tusch und Mark Wagner haben es wirklich drauf, Investoren in Sicherheit zu wiegen und Auszahlungen nicht zu veranlassen. Reagieren auf keinerlei Anrufe, Nachrichten oder Mails.
        Ärgere mich über mich selbst so blauäugig Geld investiert zu haben.

  27. Ja auch leider ich bin auf einen Onlinetrader rein gefallen. Ich bekam jeden Tag eine Mail worin stand. Das ist der beste Deal der Hölle der Löwen. Ich zahlte 250 € ein und bekam einen Anruf von meinem Account Manager. Der sagte mir das er 9000 € bräuchte – da kann er das Geld verdoppeln. Und das ich nichts machen brauche. Er handele für mich. Bis heute ist nichts passiert. Ich habe schon in dutzend Mails versucht meinen eingezahlten Beitrag zurück zu verlangen und habe da auch angerufen. Doch da führt kein Weg herein. Ich werde immer wieder vertröstet das mich der Account Manager anrufen wird.
    Deswegen möchte ich dies Öffentlich machen . Nehmt euch vor dieser Firma in acht : https://fibonetix.com/contacts
    Das sind Abzocker. Kann mir da jemand helfen wir ich mein Geld wieder bekomme ?

    • Hallo es läuft nach meiner anzeige eine fandung seit oktober 2019 laut staatsanwalt– wurde von polizei
      schon informiert habe x mal bei staatsanwalt angerufen damit endlich mal
      eine fandung eingeleitet wird es sind österr. sowie deutsche behörden
      beteiligt lg leiti

  28. Ich bin Neuling im Traden und habe mich zwar mit einem regulierten und lizenzierter Broker eingelassen aber trotzdem wurde ich innerhalb von 2 Tagen vom Accountmanager total abgezockt.Ich bin der Aufforderung der Nachschusspflicht „Kapitalaufstockung“ nicht nachgekommen. Brokername: Investous.com Sitz in Rumänien und über CySec reguliert.
    Wie: hedging sehr hoher Spread großes Volumen und weg war das Kapital (Spread war höher als Kapital)

    • Hallo Kid Mud,

      ich wurde auf die gleiche Weise von Investous abgezogt und habe sehr viel Geld verloren. Hast du etwas in der Sache unternommen (Anwalt eingeschaltet, Strafanzeige?)?

      Ich wäre über jeden Tipp dankbar.

  29. Finmax muss geschlossen werden. Ich wurde von dem Finmax Mitarbeiter Martin Meier nach unten getradet und habe dann nur einen Teil ausgezahlt bekommen und das nur unter Androhung Interpol und die Staatsanwaltschaft einzuschalten. Finmax ist Betrug. Ich bitte alle Opfer zur Einleitung einer Sammelklage sich an kaifischer2007@gmail.com schriftlich zu wenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here