Start Newstrading Nachrichten traden - So handeln wir News im Forex- und Aktienmarkt

Nachrichten traden – So handeln wir News im Forex- und Aktienmarkt

Machst du diese 7 heftigen Trading Fehler?

Nutze das kostenlose Trader Training mit Tim Grueger. Es ist ein kostenloses 20-Min-Video, mit wertvollen Tipps & Tricks für erfolgreiches Trading.

Profitrader kennen den Einfluss von News und Wirtschafsdaten auf die globalen Märkte. Je nach Marktrelevanz können Daytrader und Swingtrader Nachrichten traden, nach einer feststehenden Tradingstrategie. Hier erfährst du, wie es geht und wie du davon profitieren kannst.

Kürzlich in einer der hochqualifizierten Facebookgruppen gelesen:

Einsteiger: “ Kann man die Veröffentlichung von Nachrichten und Wirtschaftsdaten erfolgreich handeln?“

Selbsternannte Profi: „Nein, natürlich nicht, es ist alles Zufall…“

Leider ließt man in solchen Gruppen so viel geistigen Bulls***, dass vielen Einsteigern die völlig falschen Informationen vermittelt werden.

Zuerst einmal also Glückwunsch, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Unsere Aufgabe besteht darin, dir unser Fachwissen zu vermitteln und dir klar und deutlich aufzuzeigen, wie du mit einer erprobten Strategie sowohl im Aktien- als auch im Forexhandel zu konstanten Profiten kommst.

Das (und nur das) ist die Basis für dein persönliches Ziel, dass du mit Trading verfolgst.

Ich weiß nicht, warum sich im deutschsprachigem Raum nahezu alle privaten Trader und selbsternannte Coaches auf Forextrading spezialisieren, wenn sie nur mit charttechnischen Indikatoren traden (wollen). Ich kenne niemanden der damit nachweislich profitabel ist – du vielleicht?

Jetzt Newstrading Webinar ansehen

 

Viele Einsteiger und selbst fortgeschrittene Trader (zumindest bezeichnen sie sich als solche) handeln am Forexmarkt mit Indikatoren wie Bollinger Bändern, MACD, RSI und ähnlich unnützen Parametern. Bitte handel so NICHT!

Hier ist es leider so, dass viele ein Tradingbuch aus den 1990ern kaufen, weil es schon 100.000 vor ihnen so gemacht haben und dort dann Strategien beschrieben werden, die vielleicht irgendwann einmal funktioniert haben.

Oder noch schlimmer: Man übernimmt eine Strategie im Forex Trading, die vielleicht im Aktienhandel funktioniert, in der Hoffnung, dass dort die selben Ergebnisse erzielt werden.

Wer überhaupt nur einen Trade im Devisenhandel tätigt, sollte wissen welche Markteilnehmer es gibt und mit welcher Intention diese handeln.

Besonders im Forexhandel gibt es eine ganz andere Marktteilnehmerstruktur als im Aktienhandel und die Liquidtät ist viel größer. Was aber beide Märkte bewegt sind Nachrichten.

 

Der Handelsansatz der Big Player

Machen wir uns klar, dass alle Marktteilnehmer im selben Haifischbecken schwimmen. Allerdings sind die Kräfteverhältnisse ungleich verteilt und so manch ein Teilnehmer hinterlässt Spuren im Markt.

Zu den wichtigsten Teilnehmern im Forex- und Anleihemarkt gehören Zentralbanken. Zentral- und Notenbanken sind für die Geldpolitik im jeweiligen Währungsraum verantwortlich. Sie tätigen Devisengeschäfte und verändern die Leitzinsen, wodurch die restlichen Big Player neue Investitionsentscheidungen treffen. Das wiederum sorgt für Preisbewegungen, die wir Spekulanten zu unserem Vorteil ausnutzen können. Natürlich nur, wenn wir wissen, warum sich ein Asset in die entsprechende Richtung bewegt.

Neben den Zentralbanken sorgen ebenfalls Investmentbanken und Hedgefonds aufgrund ihrer Größe für Bewegung im Markt. Viele verfolgen eine „Global-Macro- Strategie“ und sind damit sehr erfolgreich. Nichts anderes ist das Newstrading, was wir bei TradingFreaks handeln.

Hier werden makroökonomische Ereignisse als Anlass genommen, um einen Daytrade oder Swingtrade zu planen und auszuführen.

Natürlich sind nicht alle Nachrichten oder Ereignisse marktrelevant. Es gibt Tage, an denen es keine wichtigen Wirtschaftsdatenveröffentlichungen gibt, keine Leitzinsentscheide, keine eskalierenden Politiker und an denen somit das klassische „Trend-Trading“ in niedrigen Zeiteinheiten funktionieren kann.

So wechseln sich Marktphasen stetig ab und als Trader musst du herausfinden, wann deine Zeit gekommen ist (und wann nicht).

 

Welche News sind für Trader interessant?

Als Trader muss es deine Aufgabe sein, herauszufinden, welche Nachrichten die Märkte bewegen können und welche irrelevant sind.

Wir starten mit den Einflussfaktoren im Forexmarkt.

Dabei beachten wir zwei große Kategorien:
1. Geopolitik
2. Geldpolitik

Aus diesen beiden Themengebieten achten wir auf marktrelevante Nachrichten und Wirtschaftsdaten. In den nachfolgenden Charts siehst du einmal wann und warum die großen Bewegungen zustande gekommen sind.

Wichtige Wirtschaftsdaten sind Indikatoren für die Zentral- und Notenbanken. Da wir wissen, wie eine Zentralbank arbeitet und was sie unternehmen wird (Leitzinsveränderungen), können wir solche Ereignisse für uns ausnutzen.

In Krisenzeiten wird der Yen als Safe Haven Flow gewählt (=sichere Hafen). Besonders in politisch unstabilen Zeiten nutzen wir den JPY als starke Währung. Entsprechend fließt Geld aus dem JPY, wenn sich die Lage beruhigt.

Wenn eine Zentral- oder Notenbank eine „dovishe“ Maßnahme verkündet und dies den Markt überrascht, dann fällt der Kurs der Währung. Im obigen Bild sehen wir diesen Fall im EURSEK.

Ergänzend gibt es hier noch ein Beispiel für den Aktienmarkt:

Thyssen Aktie ChartDie Gewinnwarnung in der Thyssen Aktie sorgt nach Eröffnung mit Gap Down für weiteren Abwärtsdruck. Ein sehr schönes Setup was einige unserer Mitglieder gehandelt haben.

 

Die richtigen Nachrichten sorgen dafür, dass sich Marktteilnehmer neu positionieren. Durch das zunehmende Volumen kommt es oftmals zu Spikes und Trendwechseln, die wir perfekt nutzen können.

Selbst wenn ein Trader nicht zur Veröffentlichung der Nachricht direkt am Bildschirm sitzt, kann er das frische Sentiment auch noch einige Stunden später verwerten. Damit ist dieser Handelsansatz auch für Berufstätige interessant!

Du siehst also, dass man Nachrichten traden kann. Die Krux ist eben, sich auf die richtigen News im Trading zu konzentrieren und da gibt es viele Fehlannahmen.

Wir haben diesen Ansatz perfektioniert und handeln ihn täglich im Aktienmarkt (Andreas) und im Forexmarkt (ich/Tim).

Es ist für uns jeden Tag das gleiche Analyseschema. Wir arbeiten dafür mit Tools und Webseiten, die für jeden öffentlich zugänglich sind und die uns zur richtigen Zeit mit den richtigen Informationen versorgen.

Am Tag werden so durchschnittlich 2-3 Trades mit einem hohen Überzeugungslevel durchgeführt und eine Trefferquote von ca. 70% erreicht.

Das Nachrichten Trading ist eine Strategie, die täglich von Investmentbanken und Hedgefonds durchgeführt wird und wir können es genauso handhaben.

Denke daran, dass das wichtigste für einen privaten Trader eine erprobte Trading Strategie ist. Erprobt bedeutet, dass sie über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten konstante Profite, ohne großen Drawdown, eingebracht hat.

Das Forex Nachrichten Trading und auch das Aktien Nachrichten Trading erfüllt dieses Ziel. Dieser Handelsansatz funktioniert.

 

Nachrichten Trading lernen: Was wäre wenn..

Du weißt bereits, dass 95% aller Trader niemals erfolgreich werden. Sie haben vielleicht 1-2 mal Glück mit einem Gewinntrade, aber am langen Ende verlieren sie ihr Geld.

Du weißt auch, dass du im ersten Schritt eine funktionierende Trading Strategie benötigst, die die meisten eben nicht haben.

Was wäre wenn…

– Du JETZT eine erprobte Trading Strategie lernen würdest, die dir konstante Gewinne ermöglicht?

– Du ab sofort lernst, die richtigen Wirtschaftsdaten und News in hochprofitable Trades umzuzwandeln?

– Du in Kürze mit Selbstvertrauen und unemotional Nachrichten traden könntest?

 

Für dich gibt es jetzt zwei Optionen:

1. Versuche weiterhin mit Fehlinformationen, mit Charttechnik-Indikatoren und auf eigene Faust eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln (das wird Jahre dauern und die Chance auf Erfolg liegt <10%).

2. Lerne von wirklichen Profitradern, die nachweislich(!) profitabel das Newstrading handeln und dir diesen Ansatz Schritt-für-Schritt beibringen können.

Dazu kannst und solltest du im ersten Schritt an unserem kostenlosen Trader Training teilnehmen!

Hier lernst du sowohl die 7 größten Tradingfehler kennen, die du zwingend vermeiden musst und lernst die Grundlagen des Forex Newstrading kennen.

Im 2. Trader Training geht es dann ins Detail und du lernst, wie das FX Newstrading täglich funktioniert.

Damit bekommst du einen gezielten Entwicklungsplan und kannst deine nächsten Schritte sicher und effizient angehen!

Hier ist der Link zum kostenlosen Trader Training.

Jetzt Newstrading Webinar ansehen

Bis gleich im Trader Training!

Tim

Tim Grueger

 

 

 

 

Tim Grueger
Tim ist CEO & Trader bei tradingfreaks.com. Er ist Bachelor of Science (Finance) und hat für zwei große Banken gearbeitet. Tim handelt hauptsächlich das Forex Newstrading, so wie diverse Hedgefunds und Investmentbanken. Du kannst seine Strategie im kostenlosen Webinar sowie im Top Trader Programm einsehen und erlernen. Tim empfiehlt diesen FX- und CFD-Broker. <<<<<<Hier geht es zu Tim´s Trading Story.:>>>>>> Hier geht es zu Tim´s Youtube Videos.:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here