In diesem Artikel lernst du die Forex Handelszeiten am FX Markt kennen, worauf du AUFPASSEN und wann du mit einer Zunahme des Volumens rechnen musst.

Der Forexmarkt ist der größte Markt der Welt mit einem täglichen Handelsvolumen von über 5 Milliarden USD.

Damit ist er wesentlich liquider als der von vielen favorisierte Aktienmarkt. Liquidität ist der vielleicht wichtigste Faktor für einen Trader oder Investor, denn einerseits werden durch die Orders Märkte erst möglich gemacht und andererseits die Konditionen (Kosten) für ein Asset bestimmt.

Doch da das tägliche Handelsvolumen nicht gleich verteilt ist, sondern von bestimmten Handelszeiten abhängig ist, werden wir uns die Kernzeiten für Forextrader anschauen und aufzeigen, wann sich Trades im FX Markt (nicht) lohnen.

Bevor wir damit starten, gibt es hier nochmal einen Ăśberblick ĂĽber die einzelnen Uhrzeiten:

Forex Handelszeiten Uhr

Die FX Handelszeiten lassen sich generell in drei Trading Sessions (Sitzungen) einteilen.

Die Asien Session

Devisen werden logischerweise weltweit benötigt, denn die Globalisierung sorgt für internationale Handelsbeziehungen, die in der entsprechenden Landeswährung abgewickelt werden müssen.

Aufgrund der Zeitverschiebung sind die Asiaten uns zeitlich ein paar Stunden voraus. Wenn wir uns die Weltkarte anschauen und dabei auf die bedeutenden Handelsplätze achten, dann können wir festhalten, dass der Forexhandel Sonntags um 23.00 Uhr (CET) beginnt. Dann öffnen die Märkte in Tokio, Wellington und Co., denn dort ist bereits Montagmorgen.

Ab 01.00 Uhr CET kommen dann auch die ersten Wirtschaftsdaten aus China, Japan, Australien und Neuseeland, was wiederum Bewegung in die entsprechenden Währungen bringen kann.

Die Asiensession bietet zwar schon die Möglichkeit, dass wir Europäer über unsere Forex Broker handeln, doch das Volumen und die Liquidität ist noch sehr bescheiden. Dadurch werden in dieser Zeit auch die Spreads bei vielen Brokern angehoben. Ebenfalls steigt die Gefahr von Flashcrashs, was Trader definitiv bedenken müssen.

Selbst ein Stop Loss hilft dann nicht viel, weshalb wir bei TradingFreaks nur in Ausnahmefällen Trades über Nacht laufen lassen.

Mit Sonnenaufgang in Europa nimmt das Handelsvolumen dann aber merklich zu.

 

Die London Session

Nach einer oftmals ruhigen Nacht wird es dann zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr CET merklich volatiler. London ist der größte Platz für Devisenhandel und wenn die Händler von Investmentbanken zwischen 07.00 und 08.00 Uhr ans Trading Desk kommen und anfangen, erste Kundenorders abzuarbeiten, dann steigt die Liquidität und auch die Spreads werden kleiner.

Da zwischen 08.00 Uhr und 11.00 Uhr CET diverse europäische Länder ihre Wirtschaftsdaten veröffentlichen, ist das Volumen in dieser Zeit auch sehr hoch. Ab 11.30 Uhr CET wird es dann, pünktlich zur Lunch-Time, wieder etwas ruhiger.

 

New York Session

Die Amerikaner wachen auf und die ersten Händler kommen gegen 14.00 Uhr CET ans Trading Desk. Nun haben wir sowohl das Volumen aus Europa als auch das neue Volumen aus Amerika, insbesondere New York.

In dieser Phase zwischen 14.00 bis 17.00 Uhr (London Closing), in der auch diverse Wirtschaftsdaten aus Amerika veröffentlicht werden, hat die Liquidität am Forexmarkt ihren Höhepunkt erreicht. Es ist für viele Trader die mit Abstand interessanteste Forex Handelszeit.

Die New York Session geht bis ca. 22.00 Uhr. Danach wird er merklich ruhiger an den Märkten.

Doch was passiert eigentlich danach?

 

Der größte Unterschied zwischen Forex- und Aktienmarkt

Am Aktienmarkt gelten andere Handelszeiten als am Forexmarkt. Das liegt schon daran, dass Aktien „zentral“ über eine Börse gehandelt werden und Forex „dezentral“ über eine Art Netzwerk, dass von sogenannten Liquidity Providern (Investmentbanken) bereitgestellt wird.

Während es am Aktienmarkt also tatsächlich feste Handelszeiten gibt, hat der Forexmarkt 24h durchgängig geöffnet.

Noch einmal:

Ja, die Forex Handelszeiten sind von Sonntagabend 23.00 Uhr bis Freitagabend 23.00 Uhr durchgehend.

ABER!

Was alle FX Trader zwingend beachten müssen, ist das sogenannte FX Closing. Trotz des durchgehenden Handels werden um 23.00 Uhr an jedem Wochentag die Kurse „eingebucht“.

Hier befindet sich die Liquidität am absoluten Tiefpunkt und die Broker weiten die Spreads massiv aus. Wer hier handelt, ist selbst schuld.

 

Wann und wie kommt es zu Finanzierungskosten?

Neben dem Spread zahlt der Trader für seine FX Position möglicherweise auch Zinsen.

Für Forex Positionen, die typischerweise kein festes Verfallsdatum haben, werden über Nacht Finanzierungskosten berechnet. Die Finanzierungskosten spiegeln die Kosten für die Aufnahme oder Ausleihe des Basiswertes wider und werden zum LIBOR (oder entsprechenden Zinssatz) von ca. +/-2,5% auf den Gesamtwert der Position berechnet.  Die tägliche Finanzierungsgebühr wird an jedem Tag, an dem Sie eine offene Position halten (auch am Wochenende), vom Konto eingezogen. Wer diese Zinsbelastung bei einem FX Trade umgehen will, muss seine Position vor 23.00 Uhr schließen.

WICHTIG:

Du kannst auch anstelle der Belastung eine Zinsgutschrift erhalten! Entscheidend, ob du zahlst oder verdienst, ist das zugrundeliegende Zinsniveau in den beiden Ländern, deren Währungen du gerade in deinem FX Trades handelst.

Hier ein Beispiel:

Beispiel 1. Wir eröffnen am Montag einen Trade mit 1 LOT long im NZD/USD und halten die Position über Nacht. Der Fremdkapitalzinssatz für NZD beträgt 2,5%. Der Zins für einen Tag wird berechnet mit (0,025*100000)/365 = 6,85 (NZD). Wenn das Konto in US-Dollar geführt wird, muss dieser Betrag in Dollar umgerechnet werden. Wir finden einen Wechselkurs von 0,6808 für den betreffenden Tag und erhalten einen Fremdkapitalzinssatz von 4,66 $.

Der angenommene Zinssatz für den USD beträgt 3,75%. Um die Zinsen zu berechnen, müssen wir die Anzahl der USD-Einheiten kennen, die 100.000 Einheiten NZD entspricht, was sich aus dem Preis ergibt, zu dem der Handel eröffnet wurde. Beispielsweise 0,6879, wodurch die Kreditverzinsung (0,0375*1000000*0.6879)/365 = 7,07 (USD) erfolgt. Abzüglich der beiden Zinswerte von 7,07 – 6,85 = -0,22. Da dieser Wert negativ ist, werden uns Zinsen in Höhe von $0,22 gutgeschrieben.

 

Der Broker FXPro stellt auf seiner Webseite einen Finanzierungskostenrechner zur VerfĂĽgung.

 

Die Vorteile der Forex Handelszeiten:

Wenn ein Markt wochentäglich rund um die Uhr geöffnet hat, kann man entsprechend häufig handeln. Nahezu jedes marktrelevante Ereignis wird sofort im FX Markt verwertet und Trader können entsprechend zügig reagieren.

Das sorgt auch dafĂĽr, dass im FX Markt nur sehr selten Gaps auftreten. Wenn sie auftreten, dann oftmals im Zuge des FX Closings um 23.00 Uhr CET.

Während Aktientrader regelmäßig mit dem Risiko dieser Kurslücken bei Wiedereröffnung der Börse kämpfen müssen, können FX Trader hier sehr entspannt den nahezu lückenlosen Kursverlauf der Devisenpaare verfolgen.

 

Die Nachteile der Forex Handelszeiten:

Soeben haben wir die langen Handelszeiten gelobt, denn es bietet viele Trading Chancen. Was des einen Freud ist, ist aber auch oft des anderen Leid.

Besonders Anfänger, die noch keinen wirklichen Rhythmus haben, verfallen hier oft ins sogenannten Overtrading.

Dieser psychologische Faktor sorgt dafür, dass ohne Sinn und Verstand weitergehandelt wird, bis man das gewünschte (Tages-)Ziel erreicht hat. Die Folge aus dieser Abwärtsspirale kann verheerend sein.

Jeder Trader muss diszipliniert agieren, feste Handelszeiten einhalten und auf die richtigen Setups lauern.

 

Ein weiteres Risiko für Forextrader sind Flash Crashs. Hierbei handelt es sich um algoritmus-getriebene  Kursstürze, die so brutal schnell vollzogen werden, dass auch ein Stop Loss nicht sauber ausgeführt wird, sondern erst zu vielen 100 Pips später.

Vor so einem Risiko können sich Trader kaum schützen und es reicht eines dieser „Black-Swan-Ereignisse“, um ein ganzes Lebenswerk zu zerstören.

Die prominentesten Beispiele fĂĽr Flash Crashs sind der Schweizer Franken Absturz in 2015 und der Pfund-Absturz in 2016.

Diese Flash Crashs passieren durchschnittlich 1-2x im Jahr und in unterschiedlicher Stärke. Besonders häufig kommt es in der illiquidesten Phase (23.00 -1.00 Uhr CET) zu diesen Abstürzen am FX Markt.

 

Was passiert an gesetzlichen Feiertagen im Devisenhandel?

Der private Trader, der neben seinem Beruf krampfhaft versucht, mit Trading ein Nebeneinkommen zu erzielen freut sich regelmäßig über gesetzliche Feiertage.

Wenn er nicht zur Arbeit fahren muss, hat er ja theoretisch Zeit fĂĽrs Trading. Richtig?

Nur halb richtig. Während viele Börsen an gesetzlichen Feiertagen geschlossen bleiben und damit Aktien nur in Übersee zu entsprechend teureren Konditionen gehandelt werden können, punktet auch hier wieder der FX Markt.

Durch die dezentrale Organisation und das wesentlich größere Handelsvolumen, können FX Trader auch an gesetzlichen Feiertagen handeln. Wenn in Europa z.B. der 1. Mai gefeiert wird, so bleiben deutsche Handelsplätze für Aktien geschlossen. Da es diesen Feiertag aber in Asien nicht gibt, können FX Trader problemlos über ihren (deutschen) FX Broker weiterhandeln, da die Liquidity Provider auch von dort Kurse stellen. Natürlich kann es sein, dass auch hier der ein oder andere Broker den Spread etwas anhebt.

 

Fazit zu den Forex Handelszeiten:

In Summe halten wir fest, dass der FX Markt von Sonntagabend bis Montagmorgen rund um die Uhr geöffnet hat.

ABER: Es ist wichtig, dass Trader die drei wichtigen Trading Sessions und deren Forex Handelszeiten kennen. Die Liquidität bzw. das vorherrschende Volumen bestimmt über die Konditionen des Brokers und damit auch über die Rendite des Traders.

Die gegenüber dem Aktienmarkt längeren Handelszeiten können sowohl Fluch als auch Segen sein (siehe Abschnitt Vorteile und Nachteile der Forex Handelszeiten).

Generell gilt:

Trader benötigen neben der Fachkenntnisse über den Markt an dem sie handeln auch eine erprobte Trading Strategie.

Wenn eins der beiden Parameter nicht erfĂĽllt ist, hast du keine Chance.

Jetzt wo du wieder etwas ĂĽber die Infrastuktur des Marktes gelernt hast, ist es Zeit fĂĽr eine funktionierende Strategie, oder?

Starte hier mit unserem kostenlosen Trader Training. Dort zeige ich dir eine erprobte Trading Strategie, die du nebenberuflich umsetzen kannst.

Gute Erkenntnisse!

Tim

 

Du suchst nach einer erprobten Trading Strategie? Hier lernst du unser bestes Newstrading Setup – 80 Min Webinar -Schritt fĂĽr Schritt zum Newstrader: 

Jetzt zum Newstrader-Webinar anmelden (hier klicken)

 


 

 

Diesen Beitrag gibt es auch auf unserer polnische Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here